Zahnärzte sehen „digitale Praxis“ kommen

So gut wie alle Zahnärzte (in Deutschland) erwarten eine zunehmende Digitalisierung ihres beruflichen Umfeldes und 68 % davon haben auch eine große Bereitschaft, Prozesse wie Abrechnung, Verwaltung und medizinische Dokumentation zu digitalisieren. Das erhob die Health AG in einer Umfrage.

Infografik: obs / Health AG

Der Hauptgrund für diese Digitalisierungsbereitschaft unter Zahnärzten ist laut Jan Schellenberger, CTO der Health AG, die wachsenden bzw. sich verändernden Ansprüche der Patienten. Zum Arbeitsalltag vieler Zahnärzte gehöre mittlerweile auch, den Patienten stärker als früher Rede und Antwort zu stehen. Vor allem die 18- bis 35-Jährigen kämen immer öfter vorinformiert in die Praxis und würden die Behandlung hinterfragen. Diese Erfahrung machen zumindest 53 % der Zahnärzte.

Schreibe einen Kommentar