Medizinwitz des Tages 30. November 2020

Immer mehr Patienten in Europa sind bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln  von Lieferengpässen betroffen. Im 1. Halbjahr 2020 hat sich allein in Deutschland die Zahl der nicht verfügbaren Arzneimittel auf 12,1 Mio. Packungen erhöht. Das sind um 68 % mehr Ausfälle als im 1. Halbjahr 2019. Demzufolge sind nicht nur Blutdrucksenker, Magensäureblocker und Schmerzmittel von den Lieferengpässen betroffen, sondern auch Medikamente gegen Depressionen, Epilepsie und Parkinson.

ABDA am 30.11.2020

Grüne und innovative Arzneimittel sind kein Widerspruch.

Takeda Pharma GmbH am 30.11.2020

Deutsche Rheuma-Liga: 50 Jahre in Bewegung. … Der Verband engagiert sich in der Gesundheits- und Sozialpolitik, um die Interessen der 17 Mio. chronisch kranken Rheumatiker in Deutschland wirksam zu vertreten. … Weder in den Gründungsjahren noch heute ist es selbstverständlich, dass Rheumapatienten die bestmögliche Therapie erhalten.

Deutsche Rheuma Liga Bundesverband am 30.11.2020

Covid-19 Simulator von PwC bestätigt Wirksamkeit der gängigen Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus in Österreich.

PwC Österreich am 30.11.2020

Patienten müssen häufig über 30 Minuten bewegungslos mit einem beklemmenden Gefühl in einer MRT-Röhre liegen, um eine gute Qualität der Aufnahmen sicherzustellen. Klaustrophobie gehört dabei zu den häufigsten Gründen, warum Betroffene oft eine unverzichtbare Untersuchung im Magnetresonanztomographen scheuen.

Die neue Alternative zur engen MRT-Röhre ? (Foto: Medserena AG)

Die Klaustrophobie – umgangssprachlich auch “Platzangst” – stellt immer noch das größte Hindernis für die Untersuchung im MRT dar. Die Angst vor Enge ist bei einer konventionellen MRT-Untersuchung ein sehr häufiges Problem für die Patienten. Die Betroffenen leiden dann oft an Unwohlsein, Schweißausbrüchen, Herzrasen bis hin zu Panikattacken.

Medserena AG am 30.11.2020

Es bedarf einer zielgerichteten Testung und breiter Aufklärung um HIV und AIDS wirkungsvoll zu bekämpfen.

Aids Hilfe Wien am 30.11.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 11. November 2020

Als größte Gesundheitskrise in der Geschichte der Menschheit stellt die SARS-CoV-2-Pandemie die Welt auf eine harte Probe.

Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs am 11.11.2020

Ein sicherer und wirksamer Impfstoff ist die einzig dauerhafte Strategie zur Überwindung der Corona-Pandemie.

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides am 11.11.2020

Patienten, bei denen eine Herzschwäche festgestellt wurde, werden meist mit Herz-Kreislauf-Medikamenten wie Betablockern oder ACE-Hemmern behandelt. Doch in einigen Fällen führt das nicht zum gewünschten Erfolg, was darauf hindeuten kann, dass eine andere Erkrankung vorliegt. Aktuelle Erkenntnisse machen deutlich, dass sich hinter manch einer Herzinsuffizienz auch eine Transthyretin-Amyloidose mit Kardiomyopathie (ATTR-CM) verbergen kann. Diese betrifft vor allem Männer ab 65 Jahren.

Pfizer Deutschland GmbH am 11.11.2020

Ein bedeutender und von der Pandemie nicht beeinflusster Bereich der Medizinprodukte ist der Markt der modernen Wundversorgung für die Versorgung von chronischen Wunden. … Ursache für chronische Wunden sind oftmals Durchblutungsstörungen, die von Erkrankungen wie Diabetes, chronisch venöser Insuffizienz oder der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit herrühren.

Insight Health am 11.11.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 27. Mai 2020

Angesichts von jährlich rund 120.000 Tabak-Toten in Deutschland sind umfassende Regelungen nötig, die möglichst schnell umgesetzt werden können und kurzfristig wirksam sind.

Bundesärztekammer am 27.05.2020

Bei schweren Krankheiten vertraut ein Großteil der Deutschen in 1. Linie der klassischen (Schul-)Medizin: Für 73,5 % davon steht fest, dass nur die wirklich hilft und alternative Heilmethoden bestenfalls Symptome lindern. Andererseits sind aber auch 58,5 % der Bürger von der Heilkraft alternativer Therapieverfahren überzeugt und wünschen sich unbedingt, dass diese ein Teil der Schulmedizin werden.

Apotheken Umschau am 27.05.2020

In Corona-Zeiten gerät manchmal in Vergessenheit, dass die Bevölkerung in Deutschland auch weiterhin von leichteren Erkrankungen wie Husten, Schnupfen oder Magen-Darm-Problemen betroffen ist.

Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie am 27.05.2020

Durch den Gang in die Apotheke ist ein zusätzlicher Arztbesuch oftmals nicht nötig, denn die Patienten sind schnell wieder fit und gesund.

Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie am 27.05.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 22. April 2020

Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neue Corona-Virus beschäftigt derzeit die Forschung, Unternehmen, die Politik und jeden einzelnen Deutschen wie kaum eine andere Frage. Erst wenn eine Impfung alle Deutschen wirksam gegen Covid-19 schützen kann, wird man diese Krankheit besiegen und in vielen Lebensbereichen zur Normalität zurückkehren können. Das Robert Koch Institut hatte Pathologen zunächst dazu geraten, Obduktionen von Covid-19 auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren, da von den Leichnamen eine Infektionsgefahr für Ärzte und medizinisches Personal ausgehen würde.

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek am 22.04.2020

Die Arzneimittelabhängigkeit von Asien birgt große Gefahren für Österreich.

Österreichischer Apothekerverband am 22.04.2020

Ist medizinisches Cannabis ein Zukunftsmarkt für Apotheken ? Jetzt Studienergebnisse von apsocope zum Vorverkaufspreis sichern.

apsocope am 22.04.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 6. April 2020

Malaria-Medikament lässt auf Wirksamkeit bei Patienten mit Covid-19 hoffen.

Pharmig am 06.04.2020

Die Corona-Pandemie führt schonungslos vor Augen, dass Gesundheit ein globales Thema ist. Deutschland muss sich daher auch für eine angemessene und verlässliche Finanzierung von globaler Gesundheit einsetzen.

action medeor am 06.04.2020

Vorsicht Zecken ! Die fast unsichtbare Gefahr kann u.a. Borreliose übertragen. Vor allem in Süddeutschland kann ein Zeckenbiss eine Frühsommerenzephalitis auslösen und zu einer Gehirnhautentzündung führen. Aber auch bundesweit sind viele Zecken mit Borreliose-Erregern unterwegs.

Deutscher Jagdverband am 06.04.2020

Beim Abbau von körpereigenem Fett bilden sich sog. Ketosäuren. Diese hemmen den Stoffwechsel, der Fettabbau wird ausgebremst und es kommt zur bekannten Diätkrise, bei der man sich müde und schlapp fühlt.

Protina Pharmazeutische GmbH am 06.04.2020

Einigkeit herrscht unter den Experten, dass bei neuen und hochpreisigen Medikamenten wie Therapien der Patientennutzen in alle Entscheidungen zu integrieren ist und das österreichische solidarische Gesundheitssystem beibehalten werden muss.

Praevernire Gesellschaft am 06.04.2020

Der Besuch eines Supermarktes während der  Corona-Krise löst bei 41 % der Österreicher ein mulmiges Gefühl aus. Man macht sich Sorgen, infiziert zu werden … Die Konsumenten fühlen sich beim Einkaufen wie in einer Geisterbahn: Ein vertrauter Ort wird plötzlich unheimlich, weil man nicht weiß, wo Ansteckungen lauern könnten.

BB Research Affairs GmbH am 06.04.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …