8 Nährstoffe schützen vor Covid-19

Dass sogar essentielle Nährstoffe, die man also so wie so essen muss (News 23.03.2018), vor der Infektion mit dem Corona-Virus schützen, habe ich schon des Öfteren erwähnt: News 03.03.2021 (Omega-3), News 06.12.2020 (Vitamin C), News 16.11.2020 (Vitamin D), News 09.11.2020 (Zink) wie auch CBD (News 13.11.2020).

Nunmehr gibt es auch ein nagelneues Büchlein über dieses Thema, mit dem Titel

Erste Hilfe bei Covid-19.

Ein Büchlein, das die dunklen Wolken des Pessimismus und der Hilflosigkeit in dieser Pandemie vertreibt und uns vielmehr den strahlend blauen Himmel zeigt. Und wer reißt da die Wolkendecke auf ? Schon wieder dieser Herr Krug (News 30.01.2021, 23.10.2020, 27.01.2020) – diesmal sogar künstlerisch kreativ unterstützt von seiner Gattin.

Bild: www.strunz.com

Und gleich auf Seite 9 steht dann tatsächlich etwas von einem Erste Hilfe-Koffer. Darin enthalten sind 11 (wissenschaftlich !) nachgewiesene „Medikamente“ gegen Covid-19. Die es laut Schulmedizin eigentlich noch gar nicht gibt. Man kann deren nihilistisches gleichwie unverantwortliches Gesummse eigentlich gar nicht mehr hören …

Robert Krug skizziert anhand von 40 Studien, was man gegen Covid-19 tun kann, sollte es einen doch erwischen. Zeigt, wie man diese Krankheit abschwächen könnte, ohne dazu die halbe Welt zusperren zu müssen. Woraus der kluge Mensch völlig richtig schlussfolgert: Diesen Erste Hilfe-Koffer könnte man doch gleich einsetzen, um sich gegen Covid-19 geschützt zu sein !

Völlig richtig !!

Also, welche Nährstoffe (!!) sind es denn, die laut Krug vor Covid-19 schützen ?

Vitamin C
Vitamin D
Vitamin A
Quercetin
Glutamin
Zink
Omega-3
Selen
NAC
Eiweiß
Rinderknochen (!!!)

Das Praktische an diesem Buch: Die Empfehlungen lassen sich sofort und leicht umzusetzen. Sind also eine echte Hilfe. Das, was man sich eigentlich von der „Medizin“ erwarten würde. Darum betont Krug auch völlig richtig (S. 7):

Für Ihre Gesundheit, für Ihr Lebensglück sind einzig und allein Sie selbst zuständig.

Und es ist wirklich noch nicht zu spät ! Das Corona-Virus und seine Mutationen werden uns noch sehr lange herausfordern.

PS: Und haben Sie gewusst, dass schon 100 g Zucker das Immunsystem des Menschen „für Stunden“ EXTREM schwächen ?

Medizin und Wahrheit

Die Wahrheit will man oft gar nicht wissen. Und selbst in der Medizin: Wer will da die Wahrheit schon hören ? Z.B. bei der Ernährung. Stichwort „weglassen“. Den Müll einfach nicht essen. “Nö, Herr Doktor, das geht nicht !” Daher gibt es nur einen Weg, wenn man seinen Mitmenschen ein kleines bisschen helfen will, und das ist

der Umweg über die Verführung.

Über Traumbilder. Das heißt: Niemals die Wahrheit direkt kommunizieren, sondern immer auf Umwegen. Daneben zielen !! Sie erinnern sich ?

So lese ich – wieder einmal – sooo einen verzweifelten Versuch, uns allen die Wahrheit näher zu bringen, im Vorwort des Buches „Fleisch for Life“ von Dr. Paul Saladino. (News 22.01.2021, 28.12.2020) Und weil das so wahr ist, gleichzeitig aber sehr pessimistisch klingt, sei es hier (exemplarisch) einfach zitiert:

Wollen Sie radikal gesund werden ? Wünschen Sie sich endlos viel Energie, geistige Klarheit, eine starke Libido, einen sexy Körper und emotionale Widerstandkraft ? Selbstverständlich tun Sie das ! Wir alle wollen unser bestes Selbst sein und so kraftvoll auftreten wie nur möglich. Die wichtigste Voraussetzung dafür liegt in dem, was wir essen. Unsere Nahrung entscheidet darüber, ob wir in Richtung Fettleibigkeit, Gehirnnebel und Erschöpfung steuern oder in Richtung Optimierung. Dabei gibt es nur ein kleines Problem: Wir haben vergessen, was wir essen sollen ! …. im Großen und Ganzen ist der Gesundheitszustand der Menschheit heute sehr schlecht und wird auch nicht besser. Schätzungen zufolge leiden 87,8 % der Menschen in den Industrieländern an Insulinresistenz und Stoffwechselstörungen. Eine erschütternd hohe Zahl, die ein vernichtendes Urteil über die Ernährung fällt.

Als Arzt sehe ich jeden Tag die Beweise dafür. Sehr viele Menschen, die ich in meiner ärztlichen Praxis kennengelernt habe, litten unter Krankheiten, die mit Hilfe der westlichen Medizin nicht zu heilen waren. Natürlich kann man Medikamente verschreiben, die Symptome kurzfristig lindern, aber allzu oft sind die Nebenwirkungen dieser Arzneimittel schlimmer als die Krankheiten, die damit behandelt werden. In meiner Ausbildung zum Schulmediziner samt Praxis bin ich zu einem sehr enttäuschenden Fazit gekommen: Das System, in dem ich ausgebildet wurde, verhilft den Menschen nicht zu einem besseren Leben ! Die Schulmedizin kann zwar akute “Probleme” wie einen Blinddarmdurchbruch oder ein gebrochenes Bein behandeln, doch wenn es um chronische Krankheiten geht und die Behandlung der Ursachen, dann ist dieses System zum Scheitern verurteilt !

Schlussendlich landet unser engagierter Dr. Saladino auch bei unser aller Lehrmeister, dem weltberühmten Prof. Hippokrates von der Universität Kos, und meint:

Ärzte müssen erkennen und akzeptieren, dass die Frage von Gesundheit und Krankheit sich letztlich nur über die Ernährung beantworten lässt.

Überzeugt ? Molekularmediziner gehen dann noch einen Schritt weiter und MESSEN. Messen ganz präzise. Objektiv. Körperliche Höchstleistung genauso wie Kreativität und Lebenslust. Das lässt sich alles messen. Auch eine WAHRHEIT … in der Medizin !

FROHMEDIZIN

Medizinwitz des Tages 6. Mai 2020

Mehr als die Hälfte der Deutschen hat Probleme damit, das Gespräch mit dem Arzt oder einen Artikel im Internet zum Thema Gesundheit wirklich zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden.

Apotheken Umschau am 06.05.2020

Die Corona-Krise war in Österreich von Beginn an durch das Erzeugen von Angst in der Bevölkerung und einem bislang ungekannten Ausmaß an politischer, polizeilicher und rechtlicher Willkür durch die Regierung gekennzeichnet. Nachdem die Besprechungsprotokolle der Bundesregierung vom März geleakt wurden, ist das, was vorher als “Verschwörungstheorie” galt, nun offiziell bestätigt.

Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen am 06.05.2020

Anfänglich hat die österreichische Regierung erklärt, die Ausbreitung des Corona-Virus würde extrem rasch erfolgen und sich alle paar Tage verdoppeln – eine sog. exponentielle Ausbreitung. Dieser irreführende Eindruck wurde nur dadurch erreicht, dass ein neuer Test in steigender Anzahl durchgeführt wurde. Je mehr Tests erfolgten, desto mehr positive Ergebnisse gab es. Zudem wurden alle Fälle immer zu den bisherigen Fällen dazugezählt. Das ist eine bekanntermaßen irreführende Darstellung, die selbst dann eine Zunahme suggeriert, wenn gar keine tatsächliche Zunahme vorliegt.

Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen am 06.05.2020

In der Medizin ist jemand krank, wenn er Symptome hat. Laut Österreichs Gesundheitsministerium ist jedoch jede Corona-Infektion eine “Erkrankung”, unabhängig davon, ob jemand auch Symptome hat. Das erzeugt in der Bevölkerung eine gewaltige Angst.

Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen am 06.05.2020

Nach Ansicht des österreichischen Gesundheitsministeriums ist in der Corona-Krise die am meisten pessimistische Variante “am aussagekräftigsten”.

Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen am 06.05.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Auf die Zukunft kommt es an

Erst recht nach 40 Jahren Asthma … Lassen Sie mich darum bitte ein paar Sätze aus einer der täglichen E-Mails zitieren, die mich immer wieder erreichen. Und Sie merken das auch, mir zunehmend Freude bereiten. Denn die zeigen mir, dass Menschen durchaus neugierig, wissbegierig und lernfähig sein können. Auch bei scheinbar so komplizierten Themen wie der Medizin. Der Schulmedizin wohlgemerkt … und von den Herren und Damen im Weißkittel einigermaßen eifersüchtig gehütet.

Und jetzt nur mal so gefragt: Kennen Sie noch ein Lebewesen außer den Menschen, der seine Gesundheit „delegiert“. In fremde Hände legt ? Da können Sie getrost mit „nein“ antworten, denn da gibt es keines. Die handeln alle eigenverantwortlich. Die halten sich gesund und setzen auf Selbstheilung. Die spüren oder wissen es vielleicht sogar, dass ihr Leben von einem kompetenten Immunsystem abhängt.

Kommen wir nun zur E-Mail des Tages. Dort heißt es gleich zu Beginn:

Ich habe doch tatsächlich innerhalb weniger Tage nach dem Lesen Ihres Buches „Wieso macht die Tomate dick ?“ meine Asthma-Sprays nach fast 40 Jahren in den Mülleimer werfen können.

40 Jahre Asthma !?

Also ein täglicher Kampf und ständig das Gefühl zu verlieren. Sich am Leben zu erhalten mit künstlichen Mitteln wie Sprays, Tabletten usw., das prägt ! Doch plötzlich (!) verfliegt das alles innerhalb weniger Tage. Löste sich in Luft auf ! Was war passiert …? Und weiter geht‘s:

Das Defizit beim Ferritin habe ich durch Eisen-Infusionen in Hannover beseitigt. Seitdem verspüre ich mehr Energie und kann schon wieder 4 km am Stück laufen. Ja, ich habe wieder Freude an der Bewegung und stecke damit sogar meine Kinder an. Für mich ist das Laufen eine gute Möglichkeit, einfach mal abzuschalten. Das fällt mir auf anderen Wegen sehr schwer.

Der tatsächlich wichtigste Wert, um körperliche Leistung zu messen, ist in meinen Augen

Ferritin. Der Eisenspeicher.

Nicht von ungefähr habe ich dort lange Jahre experimentiert und Ausdauersportler bei verschiedenen Ferritin-Werten über die 10 km gehetzt. Und dann gemessen. Habe auch langsam, langsam gelernt, dass Ferritin ein wunderbares Maß für Myoglobin ist, also den roten Sauerstoffträger im Muskel selbst. Das lernt man als „normaler“ Arzt nicht. Und weiter in der E-Mail:

Die Bücher, Ihre täglichen News sowie die NEMs prägen mittlerweile unser Leben. Die sind eine echte Bereicherung. Wir profitieren enorm von Ihrem Wissen und leben im Rahmen unserer Möglichkeiten auch danach. Das positive Ergebnis sehen wir jeden Tag im Spiegel. Dieses Spiegelbild ist gnadenlos ehrlich und zeigt immer die Wahrheit. Nicht nur wie wir uns ernähren und bewegen, sondern spiegelt auch in unserem Gesicht wie wir denken und ob wir glücklich sind.

Wunderschön beobachtet ! Und wie sieht das bei Ihnen aus ? Gefallen Sie sich in der Badehose, im Bikini ? Schließlich begegnet man zuerst mit seinem Körper der Welt. Und diese Welt, die Mitmenschen, beurteilet zunächst einmal das, was sie sehen. Dann die Körpersprache und Mimik.

Heißt auf gut deutsch: Ist man schlank ? Ist man Läufer ? Ernährt man sich richtig ? Ist man muskulös ? Hat man schönes Haar ? Hat man genügend positive Neurotransmitter – im Gehirn ? Oder ist man von all dem das Gegenteil ? Hat vielleicht sogar tief nach unten gefaltete Mundwinkel ? Aber, die E-Mail geht noch weiter:

Meine Gesundheit und mein Leben haben sich dank Ihrer täglichen News und der Bluttests zum Einschicken sehr positiv verändert. Die Nährstoffmängel durch NEMs aufgefüllt fühle ich mich besser als je zuvor. Und das mit fast 60 Jahren. Wirklich schade, dass ich Sie nicht schon vor über 15 Jahren kennengelernt habe. Da hätte ich mir sehr viel Leid, Tränen und Schmerzen erspart.

Ja, dieses Nachtrauern gibt’s oft und ist auch verständlich, doch lassen Sie das ! Belasten Sie sich doch nicht mit der Vergangenheit in Ihrem Leben, denn

auf die Zukunft kommt es an.

Blicken Sie also nach vorne und freuen Sie sich ! Freuen Sie sich über neue Chancen, Ihre Lebensqualität zu steigern. Ab sofort neue Lebensfreude und noch viel mehr Lebensenergie zu tanken. Wie grandios das gelingen kann, haben Sie soeben gelesen. Pessimisten und Verlierer hat diese Welt ohnehin schon genug. Und damit meine ich natürlich nicht nur die Vertreter der „Resignationsmedizin“ …

Medizinwitz des Tages 24. September 2019

Forschung ist die effizienteste Weise, Krebs die Stirn zu bieten.

MedUni Wien am 24.09.2019

Behandlungsentscheidungen werden manchmal sehr schnell getroffen und nicht immer zum Vorteil der Patienten ! Viele Studien haben gezeigt, dass medizinische Fehler noch immer weit verbreitet sind.

LigneSante am 24.09.2019

Die Stimmung in den Apotheken Deutschlands wird immer schlechter. Und wenn 4 von 5 Apothekenbetreibern für die nächsten Jahre “schwarz” sehen, dann erodiert das Fundament für eine hochwertige und wohnortnahe Arzneimittelversorgung der Menschen.

ABDA am 24.09.2019

Hobbysportler leben gefährlich: Wer zahlt bei Unfällen ?

R+V Versicherung am 24.09.2019

Kritisch sehen die Herausgeber des Arzneiverordnung-Report 2019 auch die Entwicklung der Jahrestherapiekosten bei neuen Arzneimitteln. Denn neben Präparaten mit sehr hohen Jahrestherapiekosten von fast 1 Mio. € können auch Mittel wie Erenumab (Aimovig) mit Jahrestherapiekosten von 12.000 € für die GKV zur Herausforderung werden. Nämlich dann, wenn sie von einem großen Kreis an Patienten gebraucht werden. Aimovig ist zur Migräneprophylaxe zugelassen und kommt  für 2,4 Mio. Patienten in Frage. Erenumab könnte daher rechnerische GKV-Gesamtkosten von unvorstellbaren 30,3 Mrd. € verursachen. Dabei war ein Zusatznutzen nur für eine kleine Gruppe von 14.500 Patienten belegt, die auf keines der verfügbaren Migräneprophylaktika ansprechen.

Wissenschaftliches Institut der AOK am 24.09.2019

Wenn man in Deutschland eine Gesundheitsversorgung auf Topniveau haben will, dann sollte man moderat ansteigende Arzneimittelkosten endlich als das begreifen, was sie sind: Eine wünschenswerte Investition in Gesundheit und Lebensqualität von Millionen Patienten.

Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie am 24.09.2019

67 % der Apothekenbetreiber in Deutschland halten die Homöopathie für eine sinnvolle Ergänzung der Schulmedizin: Deren Präparate jedoch werden nur Frauen angeboten und ganz selten Männern.

Apotheke adhoc am 24.09.2019

Viele vor allem ältere Menschen in Österreich müssen Arzneimittel miteinander kombinieren. In der Altersgruppe über 75 z.B. sind es rund 340.000 Senioren, die an jeweils bis zu 5 Krankheiten leiden und dementsprechend viele Präparate einnehmen. Da steigt dann das Risiko von Wechselwirkungen enorm.

Österreichische Apothekerkammer am 24.09.2019

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …