Sleep well

Bei den Worten „sleep well“ lächeln Manche von Ihnen, weil sie wissen, was dahintersteckt: Ein außerordentlich wohlschmeckendes Pulver mit einer wunderlichen Eigenschaft …

Es geht hier um die andere Seite der Medaille. Um den anderen Teil unserer Existenz. Es geht hier einmal nicht um Höchstleistung, um mehr Antrieb, mehr Energie, wenn Sie so wollen, um mehr Lebensfreude, sondern um das Gegenteil. Aber Achtung: Dieses Gegenteil ist eigentlich die Voraussetzung für Lebensfreude und Höchstleistung. Es geht nämlich um

Tiefschlaf.

Wie Sie wissen, ist Schlaf nicht gleich Schlaf. Sie können 11 Stunden im Bett liegen und dennoch morgens „wie gerädert“ aufwachen. Den feinen Unterschied macht der Tiefschlaf. Die recht kurzen Phasen der absoluten Erholung. Das sind vielleicht 3 x 20 Minuten pro Nacht. Genügt. Aber die müssen Sie eben haben. Und wenn nicht?

Dann kennen Sie auch den Gegenpol nicht: Dann können Sie nie und nimmer Höchstleistung vollbringen, persönliche Bestzeiten beim Marathon, können nicht auf Dauer eine Firma mit 200 Angestellten dirigieren, dann fehlt Ihnen die Energie abends für die Familie usw. Viele kennen sich hier aus. Verwundert mich immer, dass Sie an diese Grundvoraussetzung, die maximale Erholung nicht denken. Den Tiefschlaf. Warum ich den einmal Reflex-Tiefschlaf genannt habe?

Weil man ihn sich machen kann !

Man muss also nicht verzweifeln. Ich habe mir über 10 Jahre an der Universität tagtäglich Tiefschlaf gemacht. Nicht in der Nacht, sondern am Tag. In 2 oder 3 Pausen. Habe mich mit dem Kunstwort „iamon“ in den Alphazustand oder tiefer versenkt. Das erkennt der Körper als Tiefschlaf, als maximale Entspannung.

Den Zustand habe ich „fliegen“ genannt. Oder „die Sensation des fehlenden Körpergefühls“. Wer das einmal gespürt hat, weiß Bescheid. Sie sind einfach nicht mehr da. Das heißt, Ihr Gehirn ist da, aber Ihr Körper nicht mehr. Der wird schwerelos. Übrigens ein herrliches Gefühl.

Und jetzt, ganz neu, gibt es endlich, endlich Tiefschlaf, also maximale Erholung und damit die Möglichkeit zu Höchstleistung am Tag auch für die, denen Meditation einfach nicht gelingen will. Die sich einfach nicht genügend entspannen können. Das gibt es.

Dieses (neue) Geheimnis heißt … sleep well.

Gemeint ist ein Pulver. Eine ganz persönliche Erfindung, eine persönliche Mischung aus Wirkstoffen, die auch in niedriger Konzentration zusammen die Wunderwirkung des Tiefschlafs erzeugen. Mit Wirkstoffen meine ich z.B. GABA, Tryptophan, Glutamin, Zink, Magnesium, Vitamin B6 usw..

Verstanden? Wenn Sie´s mit der Meditation nicht schaffen, wenn Sie keine abhängig machenden, in meiner Sprache giftigen Schlaftabletten mehr schlucken wollen, gibt’s nunmehr eine rezeptfreie (harmlose) Lösung.

Sleep well !

Darum steigt Ihr Eiweiß nicht

Warum Ihr Eiweiß nicht steigt, ist eine Frage, die Sie mir schon seit über 10 Jahren stellen. Aber zumindest wissen Sie heute, dass Eiweiß gesund macht. Eiweiß quasi Medizin ist. Ein tiefer Eiweißspiegel verantwortlich ist für depressive Verstimmung, für fehlende Lebensenergie, für anhaltende Müdigkeit, für ständige Infekte, kurz: für schlechte Lebensqualität. Und darum tun Sie auch was: Trinken Eiweiß-Shakes, essen mehr Fleisch, Fisch, Eier. Schlucken Aminosäuren mitunter sogar direkt.

Aber nach einer Kontrollmessung ist keinen Anstieg von Eiweiß im Blut zu erkennen. Manchmal ist sogar ein noch tieferer Wert die Folge. Da hatten Sie ein kleines Wunder erwartet und beginnen dann zu (ver-)zweifeln … Dabei habe ich Ihnen den Hauptgrund, warum Ihr Serum-Eiweiß lange gar nicht oder oft nur ganz langsam ansteigt, ebenfalls schon vor 10 Jahren einmal erklärt. Hier also nochmal:

  • Alles in Ihnen besteht aus Eiweiß: Ihre Knochen, Ihr Blut, Ihre Nerven, Ihr Immunsystem (1,5 kg). Alles !
  • Und jetzt nehmen wir an, Sie haben seit Jahren schon zu wenig Eiweiß. Dann sieht man das in den Knochen, in den schwachen Muskeln, im wenigen Blut, an den Hormondefiziten, im schlechten Immunsystem usw..
  • Wenn Sie jetzt mit Eiweißpulver anfangen, diese jahrelangen Defizite auszugleichen, na was glauben Sie wohl, wie viel Eiweiß Sie dann in Ihren Körper schütten müssen? Bis sich erst einmal alle Strukturen normalisiert haben (z. B. die Knochen). Bis der Körper sich repariert hat und so voll ist, dass es sich auf die Messung im Blut auswirkt? Wie lange also glauben Sie, kann das dauern? Kann ich Ihnen sagen:

Monate oder sogar über 1 Jahr !

Ich will Sie hiermit trösten. Auch ich hatte einmal so einen Tief-Eiweiß-Körper. Gilt heute als normal …

P.S.: Hochwertigstes Eiweißpulver besteht aus der Mischung von Molke + Milch + Soja + Ei. (News vom 11.11.2014) Und: Sie können täglich ohne weiteres 4 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. (News vom 29.10.2014)