Medizinwitz des Tages 16. September 2020

Während der Corona-Krise haben Europas Ärzte und Pfleger Wunder vollbracht !

EU-Kommissionspräsidentin Dr. Ursula von der Leyen am 16.09.2020

Die Apothekerspanne in Deutschland zum Gegenstand von Rabattschlachten zu machen, hieße, die Beratungskompetenz und die dem Wohnort nahe Versorgung der Schnäppchenjagd zu opfern.

Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie am 16.09.2020

Die Österreichische Gesellschaft für ein humanes Lebensende (ÖGHL) betrachtet ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende als wesentlichen Teil der Autonomie des Menschen. Sie setzt sich daher für die Entkriminalisierung der Sterbehilfe ein, insbesondere für die Liberalisierung von § 78 StGB „Mitwirkung am Selbstmord“ und von § 77 StGB „Tötung auf Verlangen“.

Österreichische Gesellschaft für ein humanes Lebensende am 16.09.2020

Noch immer wird in deutschen Kliniken und Praxen bei der Aufbereitung von Ultraschallsonden überwiegend die manuelle Wischdesinfektion angewandt. Diese birgt jedoch hinsichtlich des mikrobiologischen Wirkspektrums, der Prozessvalidierung, Prozesscompliance und Prozessdokumentation sowohl klinische als auch rechtliche Risiken.

Nanosonics Europe GmbH am 16.09.2020

… bekommt jede Teilnehmerin am 1st Women’s Distance Run in Wien leihweise einen Community Distance Marker als digitalen Support mit auf die Laufstrecke. Mit der Zuordnung der Startnummer können kritische Kontakte im Anlassfall nachvollzogen und eine rasche, lückenlose Informationskette in Gang gesetzt werden. Damit wird in Österreich erstmals ein Contact Tracing bei Veranstaltungen mit nicht zugewiesenen Sitzplätzen möglich.

Österreichischer Frauenlauf GmbH am 16.09.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 15. September 2020

Fast 60 % der leitenden Krankenhausärzte in Deutschland bewerten die finanzielle Situation ihrer Klinik als kritisch. Sie gebe dadurch einen erhöhten wirtschaftlichen Druck auf medizinische Entscheidungen.

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands am 15.09.2020

Gegen Impfungen sprechen oft mögliche Nebenwirkungen. Und in der Tat können Impfungen Nebenwirkungen haben. Manche davon treten sogar häufig auf, wie etwa eine Rötung, Schwellung oder Schmerzen an der Einstichstelle. Auch Fieber, Kopfschmerzen oder Übelkeit sind nicht selten.

Apotheken Umschau am 15.09.2020

Krebserkrankungen und die damit verbundenen Therapien können das Immunsystem der Betroffenen angreifen. So kann eine Immunschwäche bzw. ein erworbener Immundefekt entstehen. Dieser macht sich durch wiederkehrende und/oder schwere Infekte bemerkbar.

CSL Behring GmbH am 15.09.2020

Bei Multiple Sklerose handelt es sich um eine chronische Erkrankung mit fortschreitender Verschlechterung. Mittlerweile stehen auch zahlreiche medikamentöse Therapien zur Verfügung, die den Krankheitsverlauf modifizieren, aber die Krankheit nicht heilen können.

Österreichische Multiple Sklerose Gesellschaft am 15.09.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 6. September 2020

Die sog. Corona-Ampel ist in Österreich ein ideales Präventionsinstrument gegen die schwerste Pandemie seit 100 Jahren.

Bundesministerium für Soziales und Gesundheit am 06.09.2020

Selbst in einer kirchlichen Klinik wird hauptsächlich über Geld gesprochen. Daseinsvorsorge oder biblische Nächstenliebe – diese Faktoren werden im deutschen Gesundheitssystem nicht finanziert.

Kommunalpolitische Vereinigung der CDU am 06.09.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 13. August 2020

Damit im deutschen Spitalsbereich alles so bleibt wie es ist, würden sogar 37 % der Bürger einen deutlich höheren Beitrag zur Krankenversicherung zahlen.

Asklepios Kliniken GmbH am 13.08.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 12. August 2020

Weniger Geld im Gesundheitssystem bedeutet in Österreich zwangsläufig eine schlechtere medizinische Versorgung der Bevölkerung.

Österreichische Ärztekammer am 12.08.2020

Viele Menschen haben überzogene Vorstellungen davon, was Ärzte leisten können. Von der Medizin erwartet man ja so eine Art Heilsversprechen, aber es ist nicht alles machbar. Schuld an den falschen Erwartungen sind auch nicht die Patienten, sondern Mediziner, die mehr versprechen als sie heilen können, weil das Kliniksystem wirtschaftlichen Profit abwerfen müsse.  Dadurch wird den Patienten teilweise eine Scheinwelt vorgegaukelt. Spitalsbetreiber müssen sich alljährlich in den Budgetverhandlungen damit auseinandersetzen, wie viel eingenommen wurde. Das führt dann dazu, dass man sich angesichts eines Patienten zuerst fragt, was ist aus dem herauszuholen. Das ist jetzt sehr überspitzt formuliert und natürlich eine völlig falsche Betrachtungsweise. Doch kaum jemand will noch Chefarzt werden … Zudem wächst eine junge Ärztegeneration heran, die nur noch dieses kommerzialisierte Kliniksystem kennt.

Universitätsklinik Ulm im stern-Podcast “Die Boss – Macht ist weiblich” am 12.08.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …