Hilfe bei Schlafproblemen

Schlaf ist heilig ! Die Energie für den ganzen Tag kommt aus dem Schlaf. Und bei Schlafproblemen helfen viele Mittelchen. Hier eine kleine Aufzählung samt Beschreibung:

AUSDAUERSPORT: Wird als Hilfe bei Schlafproblemen gerne vergessen. Und wer nicht laufen kann, dem helfen schon 30 Min. Training mit der Kurzhantel enorm.

TRYPTOPHAN: Nenne ich gerne die „Einstiegsdroge“ in die Welt der Nahrungsergänzungsmittel. Weil diese Aminosäure meistens zuverlässig wirkt. Ist für mich der unschlagbare Nummer 1 dieser Liste.

MELATONIN: Ist in flüssiger Form eigentlich kein Schlafmittel, sondern regelt den Schlaf (News 26.12.2017). Mein Geheimtipp: kombiniert man Melatonin mit CBD Öl, wird daraus sehr schnell ein effektives und beruhigendes Wundermittel.

Also, es gibt auch Pflanzen, die dem Menschen helfen, besser schlafen zu können:

CBD: Ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid aus Hanf. Das konnte ich 2018 im einem Trainingscamp auf Phuket kennenlernen. Das nimmt dort jeder Kampfsportler zu sich, der regelmäßig mit Schlafproblemen und Verletzungen zu kämpfen hat.

SCHLAFBEERE: Die wird in den uralten, heiligen Schriften des Hinduismus auch “Ashwagandha” genannt und hilft tatsächlich. Ashwagandha besitzt zahlreiche stärkende Eigenschaften, darunter eine Verbesserung der Stressresistenz, eine Stärkung des Nervensystems und mehr „Ruhe und Klarheit“.

Schon 1999 gab es dazu eine Studie (J Ethnopharmacol, 1999 Jan;64(1):91-3. doi: 10.1016/s0378-8741(98)00107-x) über die Wirkung der Schlafbeere. Für Menschen also, die offen sind für Neues und täglich selbstverantwortlich nach Lösungen für ihre Gesundheit suchen, ist die Schlafbeere eine wirkungsvolle Ergänzung.

“Erschlafen” Sie sich doch einfach die Energie für den Tag !

Medizinwitz des Tages 5. März 2020

Das durchschnittliche Alter, bei dem in Österreich die ersten chronischen Krankheiten auftreten, liegt bei 57 Jahren.

MedUni Wien am 05.03.2020

Unerwünschte Stoffe gelangen in Deutschland unbeabsichtigt in Lebensmittel. Das heißt, niemand tut sie absichtlich hinein, niemand will sie in Lebensmitteln haben, aber sie sind trotzdem drin, weil sie, wie z.B. Dioxine, Quecksilber, Arsen oder Pyrrolizidinalkaloide, in der Umwelt vorkommen. Wenn es um Kontaminanten geht, dann sitzen alle Hersteller in einem Boot, Hersteller konventionell produzierter Lebensmittel ebenso wie Hersteller ökologischer Lebensmittel und Hersteller von Babynahrung. … Lebensmittelsicherheit ist nicht dann, wenn der Grenzwert bei null ist. Das muss allen klar sein.

Lebensmittelverband Deutschland am 05.03.2020

Süßstoffe sind zwar kalorienfrei, aber beim Abnehmen helfen sie kaum.

Diabetes Ratgeber am 05.03.2020

Grundsätzlich muss zwischen Impfschaden und Impfnebenwirkungen unterschieden werden.

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährung (AGES) am 05.08.2020

77 % der Männer in Österreich und 41 % der Frauen trinken regelmäßig Bier.

Brau Union Österreich AG am 05.03.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …