Zitat Dr. Strunz am 20. Januar 2021

Deutsche Ernährungswissenschaftler messen nur in Ausnahmefällen. Die behaupten einfach so vor sich hin und schließen noch dazu von sich auf Andere. Die sind an Wahrheit gar nicht interessiert ! Ich hingegen habe das Blut schon von über 500.000 Menschen „gesehen“ und analysiert.

Das Aminogramm zeigt, ob und wie viel Aminosäuren man aufnimmt. Und dann muss der Körper aus den Aminosäuren Eiweiß zusammenbauen. Das wird oft vergessen. Dieser Zusammenbau erfordert Nährstoffe wie die 2 anabolen Hormone, dann Zink, Vitamin B6 usw..

Nach einem defizitären Aminogramm greifen Betroffene gerne zu Eiweiß-Präparaten, sind dann aber dennoch enttäuscht. Der Grund: Man bedenkt oft nur die Eiweißzufuhr und vergisst den Eiweißverbrauch. Der Körper verbraucht Eiweiß zur ständigen Erneuerung und vor allem bei Stress.

70 % aller Krankheiten basieren auf Stress oder innerer Unruhe. Damit auf einem geschwächtem Immunsystem !

Originalbeitrag:  Essen wir zu viel Eiweiß ?

Medizinwitz des Tages 8. Dezember 2020

52 % der Deutschen verfügen nur über eine eingeschränkte digitale Gesundheitskompetenz und 48 % fällt es schwer zu beurteilen, ob Informationen zuverlässig sind oder nicht. 40 % davon finden es zudem “schwierig”, herauszufinden, ob hinter Gesundheitsinformationen kommerzielle Interessen stehen.

AOK Bundesverband am 08.12.2020

Laut der aktuellen Studie “Mythos Inkontinenz” ist das Wissen über Inkontinenz in Deutschland nach wie vor sehr lückenhaft. So wissen z.B. 31 % der Befragten (darunter 43 % der Männer) nicht, was der Beckenboden ist.

Ontex Healthcare Deutschland GmbH am 08.12.2020

34 % der Männer hoffen durch eine Sterilisation (Vasektomie) in der Partnerschaft auf Kondome verzichten zu können.

Infografik: JOYclub

JOYclub am 08.12.2020

Wer sich aus einer Depression oder anderen psychischen Störungen mit einer Prise Selbstironie herausarbeitet, findet auf diesem Weg auch seinen Humor und sein Lachen wieder.

Max Grundig Klinik Bühlerhöhe am 08.12.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Zitat Dr. Strunz am 14. September 2020

Sie gehen davon aus, dass Menschen an Lösungen interessiert sind. Ich nicht mehr. Eine Führungskraft meinte einmal allen Ernstes: “Never solve a good problem ! Ein gutes Problem ernährt seinen Mann.” Auf dieser Devise fußen Karrieren. Und erst recht das Gesundheitswesen: Ärzte, Pharmaindustrie, Krankenhäuser, Versicherungen … Haben die ein Interesse an einer Gesundheitsvorsorge nach Dr. Strunz ?

Originalbericht:  Lösungen und Opfer

Medizinwitz des Tages 19. Juni 2020

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Vor 50 Jahren war Diabetes eigentlich kein Thema in Deutschland. Doch heutzutage leben allein hierzulande rund 7 Mio. Diabetiker. Und täglich erkranken rund 1.500 Menschen neu an “Zucker”, wie es im Volksmund heißt. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, dann gibt es laut Deutscher Diabetes Gesellschaft 2040 rund 12 Mio. Diabetiker in Deutschland.

Ifemedi am 19.06.2020

Im Rahmen der Corona-Krise wäre einzig und allein der konsequente Schutz der Risikogruppen, insbesondere in Alten- und Pflegeheimen, angemessen gewesen. Alle weiteren Maßnahmen waren und sind unverhältnismäßig. Die durch die Maßnahmen und Verbreitung von Panik in der Bevölkerung entstandenen gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Schäden stehen in keinem Verhältnis zur Gefährlichkeit des Virus.

Buchzitat aus “Corona Fehlalarm ? Zahlen, Daten und Hintergründe” am 19.06.2020 (Goldegg Verlag GmbH)

50 % der Ärzte in Deutschland sind offen für eine berufliche Veränderung. Sie wollen sich aber erst dann bewerben, wenn sie die neue Stelle absolut überzeugt hat. Aus genau diesem Grund bewerben sich so viele Ärzte nicht, obwohl sie großes Interesse an einer neuen Herausforderung haben.

Jofodo AG am 19.06.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Operation an der Vulva

In diesen News geht es um die frohe Botschaft der NEMs. Also der Nahrungsergänzungsmittel: Vitamine, Mineralien, Eiweiß, Omega-3. Diese Frohbotschaft muss man unaufhörlich betonen, denn die Medien machen zumeist das Gegenteil. NEMs seien überflüssiges Zeug. Erst kürzlich wieder „bewiesen“ in einer Sendung der ARD – von 2 Experten. Bewiesen ? Die haben einfach nur dahingeschwätzt. Hatten keine wissenschaftlichen Arbeiten zitiert. Und haben auch eindeutig falsche Dinge erzählt !!!

Interessant immerhin aber ist eine kleine Verschiebung der Perspektive. Hatten sich Journalisten bisher selbst solche Unverschämtheiten erlaubt, so machen sie das immer weniger oft und laden stattdessen sog. Experten ein, die das dann sagen. Und diese Experten erscheinen „unverdächtig“, da in der Zwischenzeit deutschlandweit bekannt. Wie z.B. Frau Prof. Jutta Hübner, Krebsspezialistin aus Jena. Da weiß man dann schon vorher, was kommt.

Doch die Frohmedizin ist nicht nur an Studien interessiert, wo gemessen wurde, sondern auch an Tatsachen. Und Tatsachen werden eindeutig bewiesen durch „die persönliche Erfahrung“. Das sagte schon Nobelpreisträger Prof. Dr. Max Planck. Darum auch zitiere ich gerne aus der E-Mail von heute:

Nochmals vielen Dank für Ihren wunderbaren Rat, Dr. Strunz ! Ich habe nun mehrfach Amino 8 und Orthomolar genommen und bin von der Wirkung begeistert. Nicht nur meine Operationsnarbe ist bestens verheilt, sondern auch meine zystische Akne ging während der Einnahme zurück und ich hatte plötzlich auch keine trockenen Handinnenflächen mehr.

Was steckt dahinter ? Leberfleck an der Vulva. Operation. Darauf Wundheilungsstörung. Dysplasie. Histologisch Krebsvorstufe. Nochmals Operation, erneut alles zugenäht und dann wieder … Wundheilungsstörung. An der Vulva ! Haben Sie die Bilder vor sich ? Ein sehr sehr intimer, sehr sensibler Punkt …

Nun kann die Patientin denken. Ärzte scheinen mir da manchmal etwas zurückhaltender zu sein. Die Mutter zweier Kinder hat also nachgedacht und

einfach das ungute Gefühl gehabt, dass sich da etwas Chronisches angebahnt bzw. so schnell nicht wieder weggehen wird.

Wie wahr ! Da wird man in den nächsten Jahren noch ein paar Mal „Krebsvorstufen“ und schlussendlich Krebs finden. So denke selbstverständlich auch ich. Hab’s schließlich oft genug erlebt … Und nach der verzweifelten Anfrage der Patientin habe ich ihr (ohne Messung) zu

Amino 8 und Orthomolar Vitamincocktail

geraten. Die Folge: siehe E-Mail oben ! Es geht dabei eindeutig um NEMs. Um Nahrungsergänzungsmittel. Es geht dabei nicht um Chemotherapie, nicht um Cortison-Salben, nicht um Hormon-Pflaster, sondern es geht

einzig und allein um Aminosäuren und Vitamine !

Doch die sind bekanntlich lebenswichtig. Genau das, was in den Medien grundsätzlich (?) verteufelt wird. Warum machen die das ? Wer oder was reitet die ? Warum fühlen sich Journalisten ständig und immerzu beweisbar dazu verpflichtet, über Nahrungsergänzungsmittel die Unwahrheit zu sagen ?