Medizinwitz des Tages 4. August 2020

In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 40.000 Menschen neu an schwarzem Hautkrebs. Was das sog. malignen Melanom so gefährlich macht, ist die frühzeitige Bildung von Metastasen und die Resistenz gegen Chemotherapie.

Deutsche Krebshilfe am 04.08.2020

Ein verändertes Freizeitverhalten mit Sonnenurlauben zu jeder Jahreszeit, aber auch ein neues Schönheitsideal, das Bräune als vornehm definiert, hat das Hautkrebsrisiko in den letzten Jahrzehnten immer weiter ansteigen lassen.

Deutsche Krebshilfe am 04.08.2020

Sonnencreme am besten dick auftragen !

Diabetes Ratgeber am 04.08.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 28. Juli 2020

Einem durch Medikamente verursachten Mangel an Vitaminen oder Mineralstoffen wird in der Medizin kaum Beachtung geschenkt.

Gesellschaft für Biofaktoren am 28.07.2020

Die Pille ist kein Lifestyle-Präparat, sondern greift in den Hormonhaushalt der Frau ein und kann auch Nebenwirkungen wie z.B. Depression hervorrufen. Zur Verhütung einer Schwangerschaft erhalten noch immer 54 % der Frauen in Deutschland die wegen Thrombosen und Embolien risikoreiche “Pille”.

AOK-Bundesverband am 28.07.2020

Arzneimittel können die Aufnahme von Biofaktoren wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in den Körper hemmen oder sogar deren Ausscheidung fördern. Dadurch steigt das Risiko für einen Nährstoffmangel und daraus resultierende gesundheitliche Störungen.

Gesellschaft für Biofaktoren am 28.07.2020

Recherchen haben ergeben, dass der positive Effekt der Sonne maßlos überschätzt wird und die Gefährlichkeit deutlich unterschätzt werden. Eine gesunde Hautbräune gibt es nicht !

Yuma Health UG am 28.07.2020

Hautkrebs gehört zu den gefährlichsten Tumorerkrankungen.

Yuma Health UG am 28.07.2020

Die Bildung von Vitamin D, die oft als Grund für ausgiebiges Sonnenbaden genannt wird, ist schon nach kurzer Zeit im Freien ausreichend.

Yuma Health UG am 28.07.2020

Der Generikaverband und der Pharmaverband in Österreich sprechen sich gleichermaßen gegen eine Regelung aus, mit der nur noch Wirkstoffe und keine Medikamentennamen mehr verordnet werden sollen. Das würde nämlich nicht nur die Therapietreue der Patienten gefährden, sondern auch die Versorgung mit Arzneimitteln insgesamt.

Pharmig am 28.07.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 10. Juni 2020

Jünger heißt nicht gesünder.

pronova BKK am 10.06.2020

Sich vorsätzlich der Sonne auszusetzen, um braun zu werden (Sonnenbaden), das ist selbst mit der besten Sonnencreme gefährlich. Gebräunte Haut sollte kein Schönheitsideal mehr sein. Stattdessen sollte man seine Tagesaktivitäten so planen, dass man zu Zeiten mit hoher UV-Strahlung (zumeist von 11-15 Uhr) nicht im Freien ist.

Universitätshautklinik Magdeburg am 10.06.2020

Stellungnahme von gbs und HAI zur Neuregelung der Suizidhilfe. (Bild: Giordano Bruno Stiftung)

Leider vermitteln die Äußerungen des Bundesgesundheitsministers den Eindruck, dass er aus der Feststellung, niemand könne zur Suizidhilfe verpflichtet werden, die Schlussfolgerung zieht, dass auch der Staat zu keiner Hilfe verpflichtet ist. Dabei zielt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts in die exakt entgegengesetzte Richtung: Gerade weil man keinen Menschen zur Suizidhilfe verpflichten kann muss der Staat dafür sorgen, dass seine Bürger das Recht auf ein selbstbestimmtes Sterben in Anspruch nehmen können.

Giordano Bruno Stiftung / Hans Albert Institut am 10.06.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 3. Februar 2020

Die Errungenschaften in der Krebsforschung haben sich in den letzten Jahren überschlagen. Viele führende Forscher und Onkologen sprechen von einem Paradigmenwechsel in der Behandlung. Die Hoffnung, dass Krebs zur chronischen Erkrankung werden könnte, ist berechtigter denn je.

AstraZeneca Österreich GmbH am 03.02.2020

Die Überlebens- und die Heilungsraten von Krebs haben sich durch neue, innovative Behandlungen teilweise enorm erhöht. Dennoch verlaufen viele Krebsarten weiterhin tödlich.

AstraZeneca Österreich GmbH am 03.02.2020

Wie die meisten Krebstherapien kann auch die CAR-T-Zell-Therapie schwere Nebenwirkungen verursachen. Eine der häufigsten Nebenwirkungen ist das Zytokin-Freisetzungssyndrom. Dabei kommt es durch den massiven Zerfall der Krebszellen zu teils lebensbedrohlichen Nebenwirkungen mit Fieber, Schüttelfrost, Atembeschwerden und Hautausschlägen.

Ordensklinikum Linz – Barmherzige Schwestern Elisabethinen am 03.02.2020

Die internationale Krebsforschungsagentur IARC der WHO stuft sowohl die natürliche UV-Strahlung der Sonne als auch die künstlich Erzeugte in Solarien in die höchste Risikogruppe der krebsauslösenden Faktoren ein.

Deutsche Krebshilfe am 03.02.2020

Seit einem Jahrzehnt sind Solarien als eindeutig krebserregend eingestuft.

Deutsche Krebshilfe am 03.02.2020

Welch ein wahnwitziger Trugschluss, dass gebräunte Haut immer noch als gesund und schön gilt. Der Bräunungsprozess ist immer ein Hilfeschrei der Haut. Jede Solariennutzung führt zu gesundheitlichen Schäden.

ARGE Dermatologische Prävention am 03.02.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 22. Januar 2020

38 % der Deutschen haben wenig bis kein Vertrauen in die Behandlung durch ein Krankenhaus. Bei den Frauen sind es sogar 45 %.

Südwestrundfunk am 22.01.2020

Hautbräune ist niemals gesund, sondern ein Hilfeschrei. Jede Solariennutzung führt zu gesundheitlichen Schäden.

ARGE Dermatologische Prävention am 22.01.2020

85 % aller Antibiotika in Deutschland werden ambulant verordnet.

ABDA am 22.01.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …