In Österreich raucht 1 Drittel, in der EU 1 Viertel und passiv 1 Fünftel

In der EU raucht jeder Vierte und in Österreich jeder Dritte. Diese Zahlen von 2014 gab Eurostat, das Statistikamt der EU, Ende 2016 bekannt. Davon waren 28,7% Männer und 19,5 % Frauen. Die größte Kluft zwischen den Geschlechtern gab es in Litauen mit (28 %), Rumänien (27,3 %) und Zypern mit 24,7 %. EU-weit am meisten geraucht wird übrigens in Bulgarien (34,7 %) und Griechenland (32,6 %), am wenigsten in Schweden (16,7 %), Finnland (19,3 %) und Portugal (20,0 %). Von Zigarettenrauch betroffen, also Passivraucher, war immerhin mehr als 1 Fünftel (21,6 %).

Die Smokerface App von Titus Brinker macht so Einiges deutlich … (Foto: obs / Aufklärung gegen Tabak / Titus Brinker)

In Griechenland sind nahezu 2 Drittel (64,2%) der Bevölkerung täglichem Tabakrauch ausgesetzt, in Schweden nur 5,9 %. „Der Tabakkonsum stellt eines der größten vermeidbaren Gesundheits-risiken in der EU dar“, heißt es in dem Bericht.