Medizinwitz des Tages 28. April 2021

52 % der im Jahr 2020 in Deutschlands Apotheken verkauften Medikamente waren nicht verschreibungspflichtig.

BPI am 28.04.2021

Infografik: BPI

Die ältesten und am besten erprobten Medikamente gegen Bluthochdruck sind Diuretika. Diese wassertreibenden Mittel bewirken aber auch, dass der Körper mit dem Urin Mineralstoffe verliert. Gerade bei Senioren kann das zu Problemen führen.

Deutsches Herzzentrum München am 28.04.2021

Einen hohen Stellenwert bei der Behandlung von Bluthochdruck haben Betablocker. Diese Präparate beeinflussen jedoch den Fettstoffwechsel, erhöhen das Risiko für Diabetes Typ 2 und führen nicht selten zu mehr Gewicht. Allerdings haben sie den Vorteil, dass sie den Körper vor Stresshormonen wie Adrenalin und Noradrenalin abschirmen, die den Blutdruck in die Höhe treiben.

Deutsches Herzzentrum München am 28.04.2021

Nur die Impfung schützt wirklich vor Covid-19 – darin sind sich die Präsidenten der Landesärztekammern Österreichs einig.

Österreichische Ärztekammer am 28.04.2021

Asthma ist nicht gleich Asthma.

GlaxoSmithKline Pharma GmbH am 28.04.2021

Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen der Österreicher. Asthma ist oft schwer von anderen Erkrankungen abzugrenzen, die auch mit Atemnot einhergehen, wie z.B. COPD, aber auch Herzerkrankungen. Die genetischen Hintergründe der Erkrankung sind noch nicht ganz geklärt.

GlaxoSmithKline Pharma GmbH am 28.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 26. April 2021

Einen erheblichen Magnesiummangel haben nur rund 10 % der Bevölkerung.

Cassella-med GmbH am 26.04.2021

Der Nutzen von Magnesium in der Vorbeugung von Muskelkrämpfen scheint sehr begrenzt zu sein und ist auch nicht gut belegt.

Neuro Centrum Odenwald am 26.04.2021

Derzeit werden 300 Therapien und mehr als 200 Impfstoffe für den Einsatz gegen Covid-19 erforscht. Dieses Engagement wäre ohne Patentschutz undenkbar !

Pharmig am 26.04.2021

Der Patentschutz ist in der medizinischen Forschung eine zentrale Antriebsfeder – und das schon seit hunderten Jahren.

Pharmig am 26.04.2021

Der Aufwand, Impfstoffe und Arzneimittel zu entwickeln, ist enorm. Dabei muss im Schnitt mit 12 Jahren Entwicklungszeit und einer Investition von 2,6 Mrd. US-Dollar gerechnet werden.

Pharmig am 26.04.2021

Ob gegen Covid-19 oder andere Erkrankungen: Impfungen sind und bleiben die wirkungsvollste Präventionsmaßnahme gegen Infektionskrankheiten.

Pharmig am 26.04.2021

Es ist ein Skandal, dass Pestizidwirkstoffe, die in der EU aus gesundheitlichen Gründen verboten sind, weiter in Deutschland produziert und an Drittländer verkauft werden dürfen.

INKOTA-netzwerk am 26.04.2021

In der Pflege arbeiten in Österreich zu 95 % Frauen. Jedoch sind laut einer Studie von Gesundheit Österreich bis 2030 weitere 75.000 ausgebildete Menschen nötig, um den steigenden Bedarf bewältigen zu können. Will man also den drohenden Pflegenotstand in Österreich abwenden, müssen sich auch mehr Männer für den Beruf begeistern.

Regionalmedien Austria AG am 26.04.2021

Derzeit beträgt in der Altersgruppe 50-65 Jahre, die pflegende Menschen betreuen könnten,  das Verhältnis non 4:1. Im Jahr 2060 ist das Verhältnis 1:1.

Caritas Österreich am 26.04.2021

Es muss sexy werden, in der Pflege zu arbeiten.

Cura domo 24 Stunden Betreuung GmbH am 26.04.2021

Dass Impfstoffe gegen Covid-19 in Rekordzeit entwickelt werden konnten und pharmazeutische Unternehmen unter wirtschaftlichen Risiken weiter forschen, liegt am starken Patentschutz.

Pharmig am 26.04.2021

Wird der robuste Patentschutz in der Medizin aufgeweicht, schwächt man damit das Fundament der Arzneimittelforschung und gefährdet gleichzeitig die Verfügbarkeit medizinischer Innovationen.

Pharmig am 26.04.2021

Viele Österreicher wissen noch zu wenig über die Wirkung und die gesundheitsschädigende Mengen von Alkohol.

Fonds Gesundes Österreich am 26.04.2021

Das Ziel der Österreichische Dialogwoche Alkohol 2021 ist nicht den Konsum per se zu problematisieren, sondern riskante Konsummuster aufzuzeigen.

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege am 26.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 23. April 2021

Zielgerichtete Therapien gehören zu den neueren medikamentösen Verfahren bei der Behandlung von unterschiedlichen Krebserkrankungen. Im Gegensatz zur Chemotherapie greifen sie gezielt die Krebszellen an.

Novartis Pharma GmbH am 23.04.2021

Könnten Covid-19-Impfstoffe zum globalen Allgemeingut erklärt werden ?

The Office of Dr. Johan Bäckman am 23.04.2021

Fast 17 % der Deutschen haben ein Herzalter, das mehr als 5 Jahre über ihrem tatsächlichen Alter liegt.

Assmann-Stiftung für Prävention am 23.04.2021

Die Schweizer Pharmaindustrie ist mit einem Anteil von 44 % am gesamten Schweizer Exportvolumen die wichtigste Branche der Außenwirtschaft.

Interpharma am 23.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 22. April 2021

Eine aktuelle Umfrage in Deutschland zeigt, dass fast 60 % der Betroffenen nicht an die Möglichkeit einer effektiven Therapie glauben und ihr Tinnitus daher unbehandelt bleibt.

Neuromod Deutschland GmbH am 22.04.2021

Hals-Nasen-Ohrenärzte als Behandler nutzen natürlich die bisher gängigen Therapien gegen Tinnitus, sehen aber vielfach nicht die angestrebte Verbesserung.

Neuromod Deutschland GmbH am 22.04.2021

Dass es eine effektive Behandlungsmöglichkeit für die unzähligen Tinnitus-Patienten gibt, wurde in einer 3-jährigen Studie eindrucksvoll belegt. Innerhalb von 12 Wochen konnte bei 86 % der Studienteilnehmer eine Linderung der Beschwerden festgestellt werden. Nach 1 Jahr waren es noch immer 80 %, was einem Durchbruch in der Tinnitus-Therapie gleichkommen dürfte. Deren Ansatz beruht auf der Technik der sog. bimodalen Neuromodulation. Dazu werden über einen Kopfhörer und ein kleines Gerät zur Zungenstimulation 2 Sinne des Patienten gleichzeitig angesprochen: Zum einen empfängt das Gehör individuell an die Hörleistung angepasste akustische Signale und zum anderen wird die Zunge durch ein sanftes Prickeln mittels leichtester elektrischer Impulse stimuliert. Diese 2-fache gleichzeitige Anregung löst im Gehirn Prozesse aus, die von der Wissenschaft als Neuroplastizität bezeichnet werden.

Neuromod Deutschland GmbH am 22.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 20. April 2021

Viel zu oft wird Adipositas nicht diagnostiziert und adäquat behandelt, obwohl sie die WHO als chronische Erkrankung einstuft. Die Gründe dafür sind u.a. Wissensdefizite und die mangelnde Kommunikation zwischen Patient und Arzt.

Novo Nordisk Pharma GmbH am 20.04.2021

71 % der deutschen Ärzte glauben, dass ihre übergewichtigen Patienten kein Interesse daran haben, abzunehmen. Doch in Wahrheit trifft das auf nur 7 % der Menschen mit Adipositas zu.

Novo Nordisk Pharma GmbH am 20.04.2021

Stichwort Inkontinenz: 71 % der Deutschen wissen nicht, dass Übergewicht schlecht für die Blase ist.

Ontex Healthcare Deutschland GmbH am 20.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …