Medizinwitz des Tages 18. August 2020

Die Covid-19-Pandemie ist die größte globale Bedrohung für die Gesundheit der Menschheit in diesem Jahrhundert, zu deren Lösung die globale wissenschaftliche Gemeinschaft auf nie da gewesene Weise zusammenarbeiten muss.

Inserm (F) und CARE am 18.08.2020

Durch die jährliche Anhebung der Rezeptgebühr in Österreich zahlen sich die Patienten immer mehr Medikamente selbst und es steigen damit auch die Erlöse der Sozialversicherung aus den Selbstbehalten.

Pharmig am 18.08.2020

Bei einem Schweizer Medikament zum Preis von 100 CHF gehen nur 68 an den Hersteller, die restlichen 32 CHF teilen sich der Handel, Ärzte, Apotheker und über die Mehrwertsteuer der Bund. Dennoch wird in der Schweiz mehr Geld für Alkohol und Tabak ausgegeben als für Medikamente.

Interpharma am 18.08.2020

Kandidatensubstanz

Boehringer Ingelheim RCV GmbH am 18.08.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 4. August 2020

In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 40.000 Menschen neu an schwarzem Hautkrebs. Was das sog. malignen Melanom so gefährlich macht, ist die frühzeitige Bildung von Metastasen und die Resistenz gegen Chemotherapie.

Deutsche Krebshilfe am 04.08.2020

Ein verändertes Freizeitverhalten mit Sonnenurlauben zu jeder Jahreszeit, aber auch ein neues Schönheitsideal, das Bräune als vornehm definiert, hat das Hautkrebsrisiko in den letzten Jahrzehnten immer weiter ansteigen lassen.

Deutsche Krebshilfe am 04.08.2020

Sonnencreme am besten dick auftragen !

Diabetes Ratgeber am 04.08.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 21. Juli 2020

In Deutschland leiden aktuell 3,4 Mio. Menschen an schwersten chronischen Schmerzen. Dem stehen rund 1.200 ambulant tätige Schmerzmediziner gegenüber. Für eine flächendeckende Versorgung wären aber mindestens 10.000 ausgebildete Schmerzmediziner nötig.

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin am 21.07.2020

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. Das liegt zum einen daran, dass Schmerzerkrankungen wie z. B. chronische Rückenschmerzen wegen der “modernen” Lebensweise zunehmen. Zum anderen steigt der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung.  Die haben dann auch ein höheres Risiko für Schmerzerkrankungen. Dadurch wird sich in Summe die schon heute unzureichende Versorgung von Schmerzpatienten verschärfen.

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin am 21.07.2020

Da ältere Schmerzpatienten häufig auch eine ganze Reihe von Medikamenten einnehmen, ist bei diesen Patienten das Risiko für Arzneimittelinteraktionen und unerwünschte Nebenwirkungen erhöht. Diese verlaufen mitunter so schwer, dass eine Krankenhauseinweisung notwendig wird.

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin am 21.07.2020

Der Mund-Nasen-Schutz stellt eine immens wichtige Vorsorgemaßnahme gegen eine mögliche Covid-19-Erkrankung dar.

Österreichische Apothekerkammer am 21.07.2020

Der derzeitige Standard für die Behandlung des Osteosarkoms (Knochenkrebs) umfasst Amputationschirurgie und Chemotherapie. Diese funktionieren auch, belasten jedoch die Lebensqualität der Patienten schwer. Außerdem haben Patienten mit Metastasen und/oder operativ entfernten OS eine sehr schlechte Überlebensrate von nur 20 %. An neuen Behandlungsmethoden wird seit über 30 Jahren geforscht.

MedUni Wien am 21.07.2020

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verstärkt die Erforschung wirksamer Strategien und Therapien gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm ausgelöste Erkrankung Covid-19. Dazu werden 45 Mio. € in knapp 90 herausragende Projekte investiert.

Bundesministerium für Bildung und Forschung am 21.07.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 22. Juni 2020

Es gibt viele Fragen, die ein Mediziner nicht beantworten kann. Beispielsweise, wenn es um die Verhältnismäßigkeit der Mittel geht.

Universität Bonn am 22.06.2020

Österreich muss weiterhin wachsam und verantwortungsvoll bleiben. Das Corona-Virus ist nach wie vor unter uns ! Es hat auch nichts von seiner Gefährlichkeit verloren und kann jederzeit wieder in einem größeren Stil ausbrechen. … Bislang wurden in Österreich pro 100.000 Einwohner jeweils 195 positiv auf Corona getestet.

Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober am 22.06.2020

Die derzeit einzige gezielte Therapieoption bei Covid-19 ist die passive Immunisierung durch Blutplasma von bereits genesenen Patienten, sprich Rekonvaleszentenplasma. Selbst eventuell dabei auftretende Nebenwirkungen sind gut beherrschbar. Personen, die schwer erkrankt waren und wieder gesund sind, haben eine große Menge Antikörper gebildet. 

Österreichische Ärztekammer am 22.06.2020

Wie schon der Österreichische Verband der Impfstoffhersteller begrüßt auch der Pharmig die Pläne der EU-Kommission, im Rahmen einer “EU Vaccines Strategy” die Entwicklung eines Impfstoffes gegen Covid-19 mit 2,7 Mrd. € zu unterstützen.

Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs am 22.06.2020

Der Bedarf an Psychotherapie in Österreich steigt massiv, gleichzeitig aber ist sie für immer weniger Menschen finanziell leistbar. Dabei ist die Psychotherapie schon seit über 100 Jahren das Mittel der Wahl zur Behandlung psychischer Erkrankungen und Leidenszustände. Der ÖBVP geht davon aus, dass es derzeit für gerade einmal 0,8 % der Österreicher Psychotherapie auf Krankenschein gibt. Der Rest muss entweder lange warten (Kontingentierung als historisches Relikt !) oder in die eigene Tasche greifen.

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie am 22.06.2020

Das Wesen einer Pandemie ist, dass das eigene Handeln nicht nur Auswirkungen auf die persönliche Gesundheit hat. Vielmehr soll eigenverantwortliches Handeln – anders als das Wort auf den ersten Blick impliziert – vor allem andere schützen und die Verbreitung des jeweiligen Virus möglichst hintanhalten. Es geht also vor allem um das permanente solidarische Verhalten. Und das, ohne zu wissen, ob man überhaupt ansteckend ist.

ORF.at am 22.06.2020

Glatte Haut für mindestens ein Jahr schafft man, wenn auch der untere Bereich der Haarwurzel zerstört wird. Dies geschieht mit Blitzlampe und Laser und funktioniert am besten bei heller, ungebräunter Haut im Winter. Blitzlampen werden für die Enthaarung größerer Flächen eingesetzt, allerdings bergen sie die Gefahr, die Haut zu verbrennen. Mit dem Laser kann der Hautarzt das Haar ganz gezielt entfernen.

Apotheken Umschau am 22.06.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 5. Juni 2020

Am 6. Juni ist Tag der Organspende – zum 1. Mal ausschließlich online.

Deutsche Stiftung Organtransplantation am 05.06.2020

Die eigene Krankheit für sich zu dokumentieren und Veränderungen bewusst wahrzunehmen, z. B. mit Hilfe eines Neurodermitis-Tagebuchs, kann eine gute Grundlage für den Arztbesuch sein.

Sanofi Genzyme am 05.06.2020

Während z.B. der Absatz des Immunsuppressivums Adalimumab 2019 in Österreich um 22 % anstieg, erreichten die am Markt befindlichen Biosimilars zusammengenommen nur einen einstelligen Marktanteil. Das liegt daran, dass der Originator noch vor Eintritt der Biosimilars den Preis deutlich senkte und folglich primär das Originalpräparat weiter verschrieben wurde. Das führt jedoch die Preisregelung für Biosimilars ad absurdum. Wenn der Preis des Ursprungspräparates noch vor Eintritt des ersten Biosimilars deutlich reduziert wird, dann ist die Veranlassung der Ärzte das Biosimilar zu verschreiben  nicht mehr gegeben.

Biosimilarsverband Österreich am 05.06.2020

Die Corona-Krise hat gezeigt, …

Beginn der meisten Presseaussendungen in D, A, CH am 05.06.2020

Adipositas ist eine chronische Erkrankung, die in all ihren Stadien unterschätzt und diskriminiert wird.

Adipositaschirurgie Selbsthilfe Deutschland am 05.06.2020

In Österreich sind erst 24 % des Marktes für Biosimilars ausgeschöpft.

Biosimilarsverband Österreich am 05.06.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …