Medizinwitz des Tages 26. April 2021

Einen erheblichen Magnesiummangel haben nur rund 10 % der Bevölkerung.

Cassella-med GmbH am 26.04.2021

Der Nutzen von Magnesium in der Vorbeugung von Muskelkrämpfen scheint sehr begrenzt zu sein und ist auch nicht gut belegt.

Neuro Centrum Odenwald am 26.04.2021

Derzeit werden 300 Therapien und mehr als 200 Impfstoffe für den Einsatz gegen Covid-19 erforscht. Dieses Engagement wäre ohne Patentschutz undenkbar !

Pharmig am 26.04.2021

Der Patentschutz ist in der medizinischen Forschung eine zentrale Antriebsfeder – und das schon seit hunderten Jahren.

Pharmig am 26.04.2021

Der Aufwand, Impfstoffe und Arzneimittel zu entwickeln, ist enorm. Dabei muss im Schnitt mit 12 Jahren Entwicklungszeit und einer Investition von 2,6 Mrd. US-Dollar gerechnet werden.

Pharmig am 26.04.2021

Ob gegen Covid-19 oder andere Erkrankungen: Impfungen sind und bleiben die wirkungsvollste Präventionsmaßnahme gegen Infektionskrankheiten.

Pharmig am 26.04.2021

Es ist ein Skandal, dass Pestizidwirkstoffe, die in der EU aus gesundheitlichen Gründen verboten sind, weiter in Deutschland produziert und an Drittländer verkauft werden dürfen.

INKOTA-netzwerk am 26.04.2021

In der Pflege arbeiten in Österreich zu 95 % Frauen. Jedoch sind laut einer Studie von Gesundheit Österreich bis 2030 weitere 75.000 ausgebildete Menschen nötig, um den steigenden Bedarf bewältigen zu können. Will man also den drohenden Pflegenotstand in Österreich abwenden, müssen sich auch mehr Männer für den Beruf begeistern.

Regionalmedien Austria AG am 26.04.2021

Derzeit beträgt in der Altersgruppe 50-65 Jahre, die pflegende Menschen betreuen könnten,  das Verhältnis non 4:1. Im Jahr 2060 ist das Verhältnis 1:1.

Caritas Österreich am 26.04.2021

Es muss sexy werden, in der Pflege zu arbeiten.

Cura domo 24 Stunden Betreuung GmbH am 26.04.2021

Dass Impfstoffe gegen Covid-19 in Rekordzeit entwickelt werden konnten und pharmazeutische Unternehmen unter wirtschaftlichen Risiken weiter forschen, liegt am starken Patentschutz.

Pharmig am 26.04.2021

Wird der robuste Patentschutz in der Medizin aufgeweicht, schwächt man damit das Fundament der Arzneimittelforschung und gefährdet gleichzeitig die Verfügbarkeit medizinischer Innovationen.

Pharmig am 26.04.2021

Viele Österreicher wissen noch zu wenig über die Wirkung und die gesundheitsschädigende Mengen von Alkohol.

Fonds Gesundes Österreich am 26.04.2021

Das Ziel der Österreichische Dialogwoche Alkohol 2021 ist nicht den Konsum per se zu problematisieren, sondern riskante Konsummuster aufzuzeigen.

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege am 26.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 13. April 2021

Alkohol gilt in Deutschland als harmloser Alltagsbegleiter. Nur 16 % der Erwachsenen trinken keinen Alkohol.

pronova BKK am 13.04.2021

Nicht selten tritt eine Hautkrebserkrankung erst nach 20 oder 30 Jahren auf.

BG Bau am 13.04.2021

Mit dem Bildungsniveau steigt in Deutschland auch der Alkoholkonsum: Jeder 2. Bundesbürger mit Uniabschluss trinkt jede Woche Alkohol.

pronova BKK am 13.04.2021

Dass Viren mutieren, ist normal. Doch Mutationen müssen daher auch kontinuierlich überwacht werden.

Hasso Plattner Institut am 13.04.2021

Wissenschaftler des Hasso-Plattner-Instituts, des Robert Koch-Instituts (RKI), des Europäischen Virus-Bioinformatik Instituts und der Medizinischen Hochschule Hannover haben zusammen die neue interaktive Plattform “CovRadar” zur molekularen Überwachung des Corona-Spike-Proteins entwickelt, auf das die meisten Impfstoffe abzielen. Sie verbindet einen Analyseprozess und eine Web-Anwendung, die die Analyse und Visualisierung von über einer Million Sequenzen ermöglichen. Dafür erstellt “CovRadar” aus Genomregionen ein multiples Sequenz-Alignment und bestimmt daraus Varianten, Konsensus-Sequenzen und phylogenetische Stammbäume. Die Ergebnisse werden in einer interaktiven PDF-ähnlichen App präsentiert, die eine schnelle, einfache, exportierbare und flexible Auswertung ermöglicht. Dabei sind durch die vielfältigen Filteroptionen sowohl Echtzeit- als auch retrospektive Analysen möglich. Gleichzeitig erlaubt eine interaktive Deutschland-Karte auch die Betrachtung der Verbreitung von Mutationen in verschiedenen Regionen. “CovRadar” ist unter: https://covradar.net/ frei zugänglich und wird auch vom Krisenstab des RKI genutzt.

Hasso Plattner Institut am 13.04.2021

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 9. Dezember 2020

Es ist nichts dagegen einzuwenden, Alkohol – in Maßen – zu trinken, weil er einem schmeckt.

Suchtklinik Bad Fredeburg am 09.12.2020

Jährlich erkranken rund 18 Mio. Menschen an Krebs. … Die relative 5-Jahres-Überlebensrate hat in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen und liegt nunmehr bei 60 %.

MedUni Wien am 09.12.2020

Im Rahmen der Schönheitschirurgie zeigt die Po-Korrektur bei allen Operationen weltweit das höchste Wachstum. Die Po-Vergrößerung (!) nahm 2019 um 38,4 % zu (seit 2015 um 66 %) und die Gesäßstraffung um 25,5 % (seit 2015 um 77,6 %).

ISAPS am 09.12.2020

Klar ist, dass man mit einer Covid-19-Erkrankung auf österreichischen Intensivstationen zwar eine Überlebenschance von 80 % hat, aber dennoch später Monate oder sogar Jahre bis zur vollständigen Genesung braucht. Die körperliche Leistungsfähigkeit bleibt nämlich sehr lange eingeschränkt. Viele Patienten – auch jünger als 65 – werden auch an einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden. Ohne Intensivstation wären sie jedoch zu 95 % gestorben. Ältere Personen kann man leider mit und ohne Intensivstation oft nicht retten.

MedUni Wien am 09.12.2020

Die Pandemie zu bezwingen, hat sich als langer, an den Kräften zehrender Aufstieg erwiesen. Doch endlich scheint der Gipfel in Sicht: Gleich mehrere Impfstoffe sorgen für eine Steighilfe. Es könnte der Anfang vom Ende des neuen Corona-Virus sein.

Hire a Doctor Group am 09.12.2020

In der österreichischen Covid-19-Impfstrategie wird als Ziel eine Durchimpfungsrate von über 50 % angegeben.

Österreichischer Verband der Impfstoffhersteller am 09.12.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Medizinwitz des Tages 28. November 2019

Eine Heilung von Demenz gibt es noch nicht, aber an einer Therapie wird fieberhaft geforscht. Die Lage ist also nicht mehr ganz hoffnungslos.

Austria Presse Agentur am 28.11.2019

In Deutschland leben sowohl von der Anzahl (9,5 Mio.) her als auch der Prävalenz (15,3 %) die meisten Diabetiker in Europa, Russland und die Türkei eingeschlossen.

International Diabetes Federation am 28.11.2019

“Gender” und “Diversity” spielen in der Sexualität eine große Rolle.

Österreichische Gesellschaft zur Förderung der Sexualmedizin und sexuellen Gesundheit am 28.11.2019

Es gibt viele Gründe, warum werdende Mütter in Deutschland Alkohol trinken.

Deutscher Verband der Ergotherapeuten am 28.11.2019

54 % der Deutschen fürchten sich vor dem Altwerden. Vor allem die Vorstellung, sich nicht mehr selbst bewegen zu können, bereitet 25 % davon Bauchschmerzen.

Stada Arzneimittel AG am 28.11.2019

Österreichs Kardiologen und Ärztevertreter fordern wirksame Strategien gegen Herz-Kreislauferkrankungen, die Todesursache Nummer 1 im Land.

Bettschart & Kofler Kommunikationsberatung GmbH am 28.11.2019

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Nach 2 Wochen ohne Alkohol

“Alkohol ist dein Sanitäter in der Not, Alkohol ist dein Fallschirm und dein Rettungsboot …”, sang einst Herbert Grönemeyer. Doch Frohmedizin schafft das noch viel besser. Auf modern: die Epigenetik. Also ein anderer Lebensstil ! Dabei klingt Lebensstil etwas unwissenschaftlich. Wenig seriös. Zu einfach. Doch es ist genau die Lebensweise, die uns tatsächlich den Zugang zu besserer Gesundheit, mehr Lebensenergie und mehr Lebensfreude verschafft.

Dazu hatte ich Ihnen kürzlich berichtet, wie schnell sich das Leben zum Positiven verändert, wenn man zu rauchen aufhört. (News vom 27.08.2018). Nun frägt mich ein kluger Mensch per E-Mail: “Und wie ist das beim Alkohol?” Hab’ ich mich gefreut und belesen. Was dabei herausgekommen ist, finden Sie unterhalb aufgelistet. Also der Verzicht auf Alkohol bewirkt

nach 2 Wochen:

  • besserer und tieferer Schlaf
  • geringere Kalorienzufuhr und leichteres Abnehmen
  • höhere Leistungsfähigkeit
  • mehr Selbstbewusstsein durch das Umsetzen des Vorhabens
  • Verbesserung des Immunsystems
  • Stressabbau

nach 1 Monat:

  • Senkung des Blutdrucks
  • Verbesserung der Haut
  • Steigerung der Lebensenergie

nach 6 Wochen:

  • Stabilisierung / Verbesserung der körperlichen und psychischen Gesundheit
  • Verbesserung der Blutwerte
  • weniger finanzielle Ausgaben

nach 3 Monaten:

  • geistige Klarheit
  • mehr Selbstbewusstsein
  • besseres Körpergefühl
  • Verbesserung der Gesundheit (Blut, Psyche, Haut, Immunsystem etc.)
  • mehr Antrieb und Motivation deutlich spürbar
  • Spaß an Nüchternheit beginnt !
  • neue Hobbys und neue Kontakte durch neue Lebensweise
  • mehr Lust und höhere Potenz
  • emotionale Stabilität

Bitte, glauben Sie das! Denn beim Alkoholkonsum kann ich nicht mitreden. Da fehlt mir die persönliche Erfahrung. Aber kann es sein, dass diese Verbesserungen der Lebensweise etwas “unmodern” sind ? Immerhin trinken 9 von 10 Deutschen regelmäßig Alkohol. Und die Definition der WHO von “Alkoholiker” ist ebenfalls mehr als eindeutig (News vom 05.09.2017).

PS: Das besagte Lied von 1984 ist aber KEINE Lobeshymne auf den Alkohol. So heißt es dort dann auch: “Alkohol ist das Schiff, mit dem du untergehst …”