SWR: Immuntherapie vielversprechendste „neue“ Methode gegen Krebs

Im Grunde besitzt jeder Mensch ein Immunsystem, das ihn vor sämtlichen Krankheiten schützt. Dieses Immunsystem besteht zu 100 % aus Eiweiß und braucht zum Funktionieren Vitamine und Mineralstoffe. Man könnte nun annehmen, dass dies bei der Behandlung von Krebs schon ewige Zeiten mitberücksichtigt worden ist. Dem ist aber ganz und gar nicht so! Vielmehr gilt die „Immuntherapie“ neuerdings als gar vielversprechendste Waffe gegen Krebs.

Körpereigene Immunzellen im Einsatz gegen Krebs. (Foto: obs / SWR – Südwestrundfunk)

Wie dies genau funktioniert, wo die Methode bereits eingesetzt wird und welche Erfolge sie verspricht, zeigt der SWR in einer “betrifft”-Folge “Kampf dem Krebs – Was leistet die Immuntherapie?” am 23. Mai 2018 (20:15). Demnach seien Operation, Bestrahlung und Chemotherapie lange Zeit die einzigen Waffen im Kampf gegen Krebs gewesen. Mit der “Immuntherapie” nun würden Schulmediziner versuchen, das Immunsystem des Patienten im Kampf gegen den Krebs einzusetzen. Vor allem bei Hautkrebs gebe es schon beeindruckende Erfolge, aber auch bei Lungen- und Blutkrebs, heißt es von Seiten des SWR.

Schreibe einen Kommentar