Schulmedizin aktuell am 31. Juli 2019

Europa

Europäischen Konsumenten ist bei Kauf von Lebensmitteln der Preis (53 %) am wichtigsten, gefolgt von der Qualität (51 %) und dem Geschmack (41 %). Unwichtig scheinen hingegen die Marke (8 %) und auch die Nachhaltigkeit (7 %) zu sein. (Consors Finanz, 31.07.2019)

Infografik: Consors Finanz

In Polen sind 61 % der Menschen für die Abschaffung der Rezeptpflicht von Medikamenten, in Belgien 59 %, in Frankreich 51 %, in Spanien 46 %, in Deutschland 44 % und in Italien 37 %. (Stada Arzneimittel GmbH, 31.07.2019)

Infografik: Stada Arzneimittel GmbH

Gesundheitsprävention rückt zunehmend in den Fokus der Menschen in der D-A-CH-Region. Das führt auch zu neuen Angeboten in der Fitnessbranche. Fitness, Regeneration und Prävention verschmelzen in Studios zunehmend miteinander und schließen auch physiotherapeutische Elemente ein. Wer die Branche im Blick hat, merkt: Fitnessstudios entwickeln sich zu Präventions- und Reha-Zentren der Zukunft, außerhalb des Gesundheitssektors. Den Menschen ist bewusst, dass sowohl ein gesundheitsorientiertes Training als auch ein gesundheitsbewusster Lebensstil notwendig sind, um bis ins Alter einen aktiven Lebensstil zu bewahren. (Mrs.Sporty GmbH, 31.07.2019)

Recovery Boots von Mrs.Sporty als “Regenerationsstiefel” … (Foto: Mrs.Sporty GmbH)

Deutschland

Telemedizin bedeutet einfach ausgedrückt Fernmedizin. Medizinische Beratung per App, Videochat oder Telefon sind schon für jeden 2. Deutschen eine Alternative. Denn immerhin 24 % der Patienten beschweren sich darüber, dass die Öffnungszeiten von Arztpraxen mit ihren Arbeitszeiten kollidieren. (Nürnberger Versicherung, 31.07.2019)

29 % aller GKV-Fertigarzneimittel in Deutschland erfordern eine Beratung durch das Apothekenpersonal. So sollten etwa feste Arzneimittel wie z.B. Retardtabletten nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker geteilt werden. Auf Platz 2 und 3 der Beratungsintensität folgen Medikamente zur Inhalation und Injektion. Erklärungsbedürftig sind weiters Arzneimittel zur Anwendung am Auge, in der Nase oder im After. Fehlanwendungen können aber die Wirksamkeit eines Präparats verändern oder zu unerwünschten Wirkungen führen. (ABDA, 31.07.2019)

Die richtige Ernährung spielt eine wichtige Rolle für die Gesundheit. Auch bei einer rheumatischen Erkrankung kann sie helfen, möglichst leistungsfähig und fit zu bleiben. Dennoch ist keine Ernährungsform in der Lage, erbliche Grundlagen zu ändern und die rheumatische Krankheit zu heilen. Mit einer ausgewogenen, vitamin- und eiweißreichen Ernährung lässt sich der Verlauf einer entzündlichen rheumatischen Erkrankung jedoch positiv beeinflussen. Auch Nebenwirkungen von Medikamenten und Begleiterkrankungen, wie z.B. Osteoporose, lassen sich durch Ernährungstherapien mildern. (Deutsche Rheuma Liga Bundesverband, 31.07.2019)

Obwohl die negativen Einschätzungen zum KI-Einsatz im deutschen Gesundheitswesen überwiegen, können die Bürger der neuen Technik auch Positives abgewinnen. Rund 55 % verbinden mit künstlicher Intelligenz die Hoffnung auf schnellere Diagnosen und meinen, dass ihr Einsatz dort sinnvoll ist, wo Fachkräfte fehlen. Und 41 % der Deutschen begrüßen künstliche Intelligenz bei sensiblen Themen, die sie nicht unbedingt mit einem Arzt besprechen möchten. … In den kommenden 10 Jahren könnte sich die Hälfte der Versicherten am ehesten mit der Prüfung von Laborwerten sowie der Einschätzung erster Diagnosen durch einen Roboter anfreunden. (pronova BKK, 31.07.2019)

Der SoVD Sozialverband SoVD lädt am 17. Aug. 2019 wieder zum Großen Inklusionslauf auf das Tempelhofer Feld in Berlin ein. Die Sportveranstaltung ist ein Wettbewerb für Menschen mit und ohne Behinderungen in 5 Wettbewerben: Bambinilauf (300 m), Staffellauf (4 x 400 m) sowie Läufe über 2,5 km, 5 km und 10 km. (SoVD Sozialverband Deutschland, 31.07.2019)

Teilnehmer am Inklusionslauf 2018 des SoVD. (Foto: Sozialverband Deutschland (SoVD))

Eine bundesweite Erhebung hat Biergärten in ganz Deutschland auf Zecken untersucht. Das Ergebnis: Die kleinen Blutsauger kamen fast überall vor. Ein Zeckenstich an sich ist zwar ungefährlich, jedoch können dabei gefährliche Krankheitserreger wie Borreliose-Bakterien und das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus übertragen werden.  (Pfizer Deutschland GmbH, 31.07.2019)

Österreich

Krankheitserreger in Lebensmitteln spielen in der Wahrnehmung der österreichischen Bevölkerung nur eine untergeordnete Rolle. Dabei sind es Keime wie Campylobacter und Salmonellen, die jedes Jahr tausende Erkrankungen verursachen. Auch Erreger wie Listerien oder VTEC können zu schweren Erkrankungen bis hin zu Todesfällen führen. (AGES, 31.07.2019)

Arzneimittel für Magenschutz wie z.B. sog. Protonenpumpenhemmer werden in Österreich großflächig eingesetzt. Sie können jedoch Allergien auslösen. (MedUni Wien, 31.07.2019)

Mehr Kompetenzen für Apotheker und Pflegekräfte sind zwar eine nette Sache, werden aber am Ärztemangel in Österreich nichts ändern. Apotheker und Pflegekräfte haben nicht die Ausbildung, um Diagnosen zu stellen oder Therapien zu verordnen. (Österreichische Ärztekammer, 31.07.2019)

Ab 1.1.2020 werden in Österreich nur noch e-Cards mit Foto ausgegeben. Das Foto stellt eine Erleichterung der Identitätsfeststellung bei Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen mit der e-Card für alle Beteiligten dar. (Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger, 31.07.2019)

Schreibe einen Kommentar