Schulmedizin aktuell am 26. Juli 2019

Deutschland

Wenn es nach deutschen Arbeitnehmern geht, dann sollte ihnen am Arbeitsplatz eine Getränkeauswahl zur Verfügung gestellt werden – und zwar am besten gratis. Mineralwasser, Leitungswasser und Heißgetränke wie Kaffee oder Tee stünden dabei auf der Wunschliste ganz oben. Jedoch nur 6 von 10 Unternehmen halten für die Angestellten Mineralwasser bereit und 7 von 10 offerieren Heißgetränke. Und das keinesfalls immer gratis ! (Dialog Natürliches Mineralwasser, 26.07.2019)

Österreich

OmniMed Ordination für Ästhetik, hat mit der EMSculpt-Methode erneut eine Innovation nach Österreich geholt. EMSculpt ist das einzige nicht-invasive Verfahren, das zugleich zu einer Fettreduktion wie auch einem Muskelaufbau führt. Schon nach 4 Behandlungen erreichen Patienten im Durchschnitt 16 % Muskelzuwachs und 19 % Fettabbau. Zudem wird der Körperumfang um durchschnittlich 4 cm kleiner. Anwenden kann man EMSculpt am Bauch und am Po. Dabei arbeitet die Methode mit der HIFEM-Technologie: Ein Impulsgeber erzeugt ein elektromagnetisches Feld, das für supramaximale Muskelkontraktionen sorgt. Die Kontraktionen, die dabei im Verlauf nur einer Sitzung erzeugt werden, entsprechen dem Effekt von 20.000 Sit-ups oder Kniebeugen. Die von der amerikanischen FDA zugelassene EMSculpt-Methode darf ausschließlich in ärztlichen Ordinationen durchgeführt werden. In Österreich wird sie in den Ordinationen von OmniMed in Eisenstadt und Linz angeboten. 4 Behandlungen zu je 30 Min. kosten 1.400 €. (OmniMed Ordination für Ästhetik, 26.07.2019)

Schreibe einen Kommentar