Schulmedizin aktuell am 24. Februar 2019

Deutschland

Täglich stundenlanges Arbeiten am PC stellt eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen in der Hand, im Handgelenk, im Unterarm und in der Schulter dar. Solche Beschwerden, die mit einer ungünstigen Handhaltung und Überbelastung bei der Arbeit mit der Computermaus zusammenhängen, werden als “Mausarm” bezeichnet. Dabei handelt es sich um Mikroverletzungen, die im Muskelgewebe, den Sehnen oder Nerven auftreten.  Untersuchungen zufolge leiden rund 60 %  aller Menschen, die pro Tag länger als 3 Stunden am Computer arbeiten, unter den beschriebenen Beschwerden. In Australien und in den USA gilt der Mausarm bereits als Berufskrankheit Nummer 1. Und weil die Schmerzen oft unterdrückt oder bewusst ignoriert werden, kann es sehr schnell zu einem chronischen Mausarm kommen. (FNE, 24.02.2019)

Bild: FNE / Zero-g-glider

Schreibe einen Kommentar