Schulmedizin aktuell am 24. April 2019

Welt

Depression und Burnout gehören zu den weltweit schwerwiegendsten und bedeutendsten Erkrankungen, die das gesamte Leben massiv beeinträchtigen können. Betroffene und Angehörige fühlen sich dabei oft hilflos und allein gelassen mit den Problemen und Fragen, die ihre Erkrankung aufwirft. So z.B.: Was sind die Ursachen von Depression ? Muss man das restliche Leben lang Medikamente nehmen ? (Max-Planck-Institut für Psychiatrie, 24.04.2019)

Meningitis und Sepsis sind tödliche Krankheiten, die ohne Vorwarnung zuschlagen. … Nur die Hälfte der Umfrageteilnehmer einer internationalen Studie wusste, dass es mehrere Meningokokken-Serogruppen gibt. (GlaxoSmithKline Pharma GmbH, 24.04.2019)

Infografik: GSK

Welt Eierstockkrebstag 2019 / World Ovarian Cancer Day 2019. (AstraZeneca Österreich GmbH, 24.04.2019)

Europa

Ab April 2021 sind industriell hergestellte Transfette in Lebensmitteln für Endverbraucher auf 2 g je 100 g Fett begrenzt. Bei Lebensmitteln im Business-to-Business-Handel muss die Menge der Transfette angegeben werden, falls der Grenzwert von 2 g überschritten wird. Die gesundheitsschädliche Wirkung von Transfettsäuren wurde in zahlreichen Studien nachgewiesen, darunter auch eine Studie der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit. (EU-Kommission, 24.04.2019)

Mehr als 2.600 Medikamente werden in Großbritannien hergestellt. Rund 1 Mrd. Arzneimittelpackungen passieren jedes Jahr den Ärmelkanal. Das sind monatlich etwa 45 Mio von UK in die EU und etwa 37 Mio. von der EU nach Großbritannien. (Pharmig, 24.04.2019)

Pressekonferenz des Pharmig u.a. mit Dr. Christa Wirthumer-Hoche von der Europäischen Arzneimittel-Agentur. (Foto: Pharmig / APA-Fotoservice / Tesarek)

Eine Impfung gegen alle Meningokokken gibt es nicht. Je nach Verbreitung der einzelnen Serotypen lebt man in unterschiedlichen Risikogebieten. In Europa, sowie der westlichen Welt, überwiegt der Serotyp B mit ca. 60-70 %. Zweithäufigster ist Typ C mit ca. 14 %. (GlaxoSmithKline Pharma GmbH, 24.04.2019)

Deutschland

Der deutsche Markt für Fusionen und Übernahmen im Gesundheitssektor entwickelt sich dynamisch. So war auch 2018 wieder durch zahlreiche Transaktionen im deutschen Gesundheitswesen geprägt. Insbesondere stieg die Zahl der Transaktionen mit Beteiligung von Private-Equity-Firmen deutlich an. Diese Käufergruppe sucht gezielt nach Investitionen im Bereich der Pflege und der ambulanten Versorgung. … Besonders stark ist der Trend zur Marktkonsolidierung im Bereich der Pflege. Und ähnlich dynamisch wie in der Pflege entwickelt sich der Transaktionsmarkt auch im Bereich der ambulanten Versorgung.  (PwC Deutschland, 24.04.2019)

Das elektronische Rezept wird das Gesundheitswesen in Deutschland nachhaltig und tiefgreifend verändern. So könnte etwa die Anzahl der Vor-Ort-Apotheken um mehr als 7.000 Apotheken schrumpfen. Internet-Apotheken hingegen sehen im E-Rezept eine einmalige Chance und können die Ablösung des Papierrezeptes kaum erwarten. (Dr. Kaske, 24.04.2019)

Infografik: Dr. Kaske

Homocystein ist Gift für die Körperzellen und entsteht im Körper als Zwischenprodukt bei der Eiweißverwertung. Dann wird es normalerweise von den B-Vitaminen Folsäure, B6 und B12 abgebaut. Fehlt es auch nur an einem dieser Vitamine, so reichert sich Homocystein im Blut an. Die ausreichende Versorgung mit den entsprechenden B-Vitaminen ist eine einfache und nebenwirkungsfreie Methode, den normalen Abbau von Homocystein zu unterstützen. Dadurch regulieren sich auch die mentale und physische Leistungsfähigkeit sowie das allgemeine Wohlbefinden. Doch leider ist im Alter die Versorgung mit diesen Mikronährstoffen oft grenzwertig.  (Ifemedi, 24.04.2019)

In Deutschland erleiden täglich rund 740 Personen einen Schlaganfall. Um im Notfall sofort reagieren zu können, ist es wichtig, die häufigsten Anzeichen zu kennen: plötzlich halbseitige Lähmungen, Sehstörungen und Probleme beim Sprechen. (Diabetes Ratgeber, 24.04.2019)

Digitale Technologien sind der Retter des Gesundheitswesens und das in 2-facher Hinsicht: Zum einen wird nur ein digitalisierter Gesundheitssektor seine weltweit führende Position wahren können und zum anderen sorgt Künstliche Intelligenz gepaart mit Big Data für eine bessere Früherkennung bei Erkrankungen sowie eine sinkende Fehlerquote in der Diagnostik. (Deutsche Unternehmerbörse DUB.de GmbH, 24.04.2019)

Bild: Deutsche Unternehmerbörse DUB.de GmbH

Der Verbrauch von Kräuter- und Früchtetee stieg 2018 in Deutschland von 39,5 Tonnen auf 40,2. (Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee, 24.04.2019)

Infografik: Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee

Die häufigste Krebserkrankung bei deutschen Männern im Alter von 20-40 Jahren ist Hodenkrebs. Die Zahl dieser Erkrankungen steigt seit Jahren an. Der Grund dafür ist unbekannt, vermutet werden Umwelteinflüsse. (Asklepios Kliniken, 24.04.2019)

In Deutschland leben über 2,5 Mio. Menschen mit einem nicht diagnostizierten Typ 2 Diabetes. Deren Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung ist besonders groß, denn Menschen mit Typ 2 Diabetes erleiden 4-6 Mal häufiger einen Schlaganfall oder Herzinfarkt als Nicht-Diabetiker. (Novo Nordisk Pharma GmbH, 24.04.2019)

Infografik: Novo Nordisk Pharma GmbH

Bei Tumormarkern handelt es sich um messbare Substanzen, die von Krebszellen in das Blut abgegeben werden. Als Ergebnis mehrjähriger Folgestudien ist nun in Deutschland ein Verfahren zur sicheren Bestimmung der Tumormarkers M371 gelungen, der von den Hodenkrebszellen gebildet und in die Blutbahn ausgeschüttet wird. Und das bereits von sehr kleinen Tumoren mit weniger als 1 cm Durchmesser. Der M371-Test ist bei über 90 % aller Hodentumoren anwendbar. (Asklepios Kliniken, 24.04.2019)

Regelmäßige Gartenarbeit steigert die Zufriedenheit sogar nachhaltig. Für 40 % der Deutschen ist sie sogar “besser” als Sex. (Fiskars Germany GmbH, 24.04.2019)

Infografik: Fiskars Germany GmbH

Privatversicherte tragen gerade auch in ländlichen Regionen überproportional zum Einkommen und damit zum Fortbestand der Arztpraxen bei. So beträgt dort der Mehrumsatz bundesweit fast 13 Mrd. € pro Jahr und damit im Schnitt rund 65.000 € pro Arztpraxis. (Verband der Privaten Krankenversicherung, 24.04.2019)

Zeit ist Gehirn. Dieser Merksatz wird immer wichtiger. (Evangelisches Klinikum Bethel Bielefeld, 24.04.2019)

Österreich

Laut Statistik Austria ist der Straßenverkehr der größte Lärmerreger in Österreich. (Österreichische Ärztekammer, 24.04.2019)

Auch in Österreich erkranken jedes Jahr Menschen an Meningokokken-Meningitis, leiden an den Spätfolgen oder sterben sogar daran, obwohl es durch Impfungen einen guten Schutz gibt. (GlaxoSmithKline Pharma GmbH, 24.04.2019)

Die Blut-Gehirn-Schranke reguliert die Versorgung unseres Gehirns mit Nährstoffen wie Glukose, schützt es aber auch vor Krankheitserregern und Toxinen. Diese wichtige Schutzfunktion wird zu einem Problem bei der Behandlung von neurologischen Erkrankungen, besonders wenn diese durch therapeutische Antikörper erfolgt, da die Wirkstoffe nicht an ihrem Wirkort gelangen können. Das Projekt IM2PACT will hier eine Lösung finden. (Austrian Institute of Technology GmbH, 24.04.2019)

Schreibe einen Kommentar