Schulmedizin aktuell am 19. Juli 2019

Deutschland

An jedem Werktag wird in jeder Apotheke mindestens ein industriell hergestelltes Arzneimittel kontrolliert. Pro Jahr überprüfen die knapp 20.000 Apotheken damit über 6 Mio. Stichproben dieser Fertigarzneimittel auf mögliche Qualitätsmängel und dokumentieren das auch. 2018 meldeten die Apotheken über 6.500 Verdachtsfälle an die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker. (ABDA, 19.07.2019)

Wer Nagelpilz vorbeugen möchte, sollte oft barfuß gehen. Das UV-Licht der Sonne wirkt wie ein natürliches Anti-Pilz-Mittel. Schlecht sitzende Schuhe gehören zu den häufigsten Ursachen von Nagelpilz – ebenso wie Fehler bei der Pediküre, eine Stoßverletzung oder feuchte Schuhe. (HausArzt, 19.07.2019)

Viele ältere Menschen fühlen sich nicht mehr fit genug, um sich sportlich zu betätigen. Regelmäßige Bewegung ist dennoch wichtig, um Gelenkschmerzen entgegenzuwirken und die Rückengesundheit zu stärken. Eine sehr angenehme und schonende Möglichkeit ist sanftes Schwingen auf dem Minitrampolin. (Aktion gesunder Rücken, 19.07.2019)

Das Fachbuch “Schematherapie bei Depressionen” vermittelt erstmals die notwendigen Fähigkeiten zur stationären schematherapeutischen Behandlung von Depressionen. Grundlage der Schematherapie ist die Annahme, dass Menschen im Laufe eines Lebens Schemata erwerben – beispielsweise Erinnerungen und Emotionen, Kognitionen und Körperempfindungen, die ein krankmachendes Verhalten fördern können. Durch das Erkennen dieser Schemata kann das negative Verhalten günstig beeinflusst werden. (Max-Planck-Institut für Psychiatrie, 19.07.2019)

Die sog. Drogentoten fallen nicht einfach den Substanzen zum Opfer. Viele davon sterben, weil ihnen vorher keine passende Unterstützung angeboten wurde. Eine kommunale Drogenhilfe kann Leben retten und Gesundheitsrisiken wie HIV- und Hepatitis-Infektionen reduzieren. Sie ist aber chronisch unterfinanziert. (Deutsche Aids-Hilfe, 19.07.2019)

Die Polizei in Deutschland darf HIV-positive Bewerber nicht pauschal ablehnen,  entschied das Verwaltungsgericht Hannover. (Deutsche Aids-Hilfe, 19.07.2019)

Schreibe einen Kommentar