Schulmedizin aktuell am 17. Juli 2018

Deutschland

71 % der deutschen Bürger erwarten von der Wissenschaft die Entwicklung von Arzneimitteln gegen Krankheiten, die bisher noch nicht therapierbar sind, und 69 % die Ausrottung von Krankheiten wie z.B. Krebs. (Amgen GmbH, 17.07.2018)

Copyright: obs / Amgen GmbH

Je älter Menschen werden, desto häufiger tritt Demenz bzw. Alzheimer auf. Bis dato hat die MAS Alzheimerhilfe österreichweit an die 600 MAS Demenz-Trainerinnen ausgebildet und somit ein großes Demenz-Netzwerk aufgebaut. (MAS Alzheimerhilfe, 17.07.2018)

Bei digitaler Sprechstunde auf Datenschutz achten. (TÜV Rheinland AG, 17.07.2018)

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Walter Zieglgänsberger ist einer der Begründer der modernen Schmerzforschung in Deutschland. … Chronischer Schmerz ist kein Symptom einer Krankheit, sondern eine komplexe Erkrankung. An dieser Erkenntnis war er maßgeblich beteiligt. Die angstbesetzte Erinnerung an den Schmerz bleibe auch dann bestehen, wenn keine schmerzhaften Signale mehr wirken. (Max-Planck-Institut für Psychiatrie, 17.08.2018)

Viele Menschen reagieren panisch, wenn sie von einer Wespe umschwirrt werden. Aber dieses Verhalten ist kontraproduktiv. (Alk-Abello Arzneimittel GmbH, 17.07.2018)

Nicht nur Dr. Google wird befragt: Die Deutschen suchen auch gezielt seriöse Berichte. (Amgen GmbH, 17.07.2018)

70 % der Bundesbürger fordern mehr Geld und Zeit für die Forschungsarbeit. (Amgen GmbH, 17.07.2018)

Österreich

Die Darmerkrankung Colitis ulcerosa lässt Lebensträume platzen. … Colitis ulcerosa ist lebensverändernd. An schlechten Tagen macht es die Erkrankung oft unmöglich, das Haus zu verlassen. (Pfizer Corporation Austria, 17.07.2018)

Infografik: Pfizer Corp. Austria / APA-Auftragsgrafik

Viele transplantierte Spender-Nieren werden innerhalb von 10 Jahren nach dem Eingriff vom Empfänger abgestoßen. Schuld daran sind u.a. Immunglobulin G-Antikörper (IgG), die gegen das humane Leukozyten-Antigen-System (HLA), einem Gewebemerkmal auf Transplantaten, wirken. (MedUni Wien, 17.07.2018)

Schreibe einen Kommentar