Schulmedizin aktuell am 15. September 2018

Deutschland

In der digitalen Welt müssen wir Patientensicherheit neu denken. Einfache Gesundheit-Apps können eine gesunde Lebensführung unterstützen, aber auch großen Schaden anrichten. Daher brauchen wir ein bundeseinheitliches Gütesiegel für digitale Gesundheitsanwendungen. Zudem wäre auch die Einführung standardisierter Verfahren zur Bewertung digitaler Anwendungen im Hinblick auf Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und medizinische Qualität sinnvoll. (BÄK-Präsident Prof. Dr. Frank Montgomery, 15.09.2018)

Österreich

Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und der Lebenserwartung, die bei körperlich aktiven Menschen im Vergleich zu inaktiven Menschen höher ist. Der menschliche Körper hat das natürliche Bedürfnis, sich zu bewegen. (Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport, 15.09.2018)

Österreichs Gesundheitsministerin Hartinger-Klein und Sportminister Vizekanzler Heinz-Christian Strache mit Experten nach der Pressekonferenz. (Foto: BMoeDS)

Die österreichischen Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung besagen, dass Erwachsene pro Woche mindestens 150 Min. Bewegung mit mittlerer Intensität machen sollen oder 75 Min. Bewegung mit höherer Intensität. Ebenso wichtig ist die Empfehlung, pro Woche mindestens 2 Mal muskelkräftigende Aktivitäten auszuüben. (Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport, 15.09.2018)

Schreibe einen Kommentar