Schulmedizin aktuell am 10. Dezember 2019

Welt

Globale Lebensmittelsysteme verursachen versteckte Kosten in Höhe von 12 Bill. Dollar an Umweltschäden bis hin zur Volksgesundheit. Die Revolutionierung der derzeitigen Agrar- und Nahrungsmittelsysteme jedoch könnte wirtschaftliche Erträge in Höhe von rund 5,7 Bill. Dollar einbringen und bis 2030 neue Geschäftsmöglichkeiten im Wert von bis zu 4,5 Bill. Dollar pro Jahr eröffnen. (Barilla Foundation, 10.12.2019)

Deutschland

Gesetzlich Krankenversicherte in Deutschland haben 2019 rund 4,5 Mrd. € verschenkt, weil sie ihre Krankenkasse nicht wechselten. Dabei könnten Arbeitnehmer bis zu 574 € im Jahr € sparen. Je nach Bundesland gibt es mindestens 42 öffentliche Krankenkassen zur Auswahl. (Check24 GmbH, 10.12.2019)

In Deutschland gibt es 50.022 Zahnarztordinationen mit rund 335.000 Beschäftigten. Gäbe es die ambulanten Praxen nicht, fiele das BIP Deutschlands um 36,4 Mrd. € geringer aus. Auf jeden in den Praxen erwirtschafteten Euro kommen zusätzlich noch etwa 1,10 € Wertschöpfung in anderen Bereichen hinzu (z.B. Zulieferer, Kredit finanzierende Banken etc.).  Über 600.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind unmittelbar mit den zahnärztlichen Praxen verbunden. (Bundeszahnärztekammer, 10.12.2019)

Mit den richtigen Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung erreichen Arbeitgeber, dass ihre Beschäftigten nicht nur seltener krank sind, sondern auch im Job leistungsfähiger, motivierter – und im Alltag glücklicher. (JobRad GmbH, 10.12.2019)

Ein überzeugendes Gesundheitsangebot für die Beschäftigten hilft den Unternehmen auch im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Dabei ist die Liste der Leistungen lang, die Arbeitgeber steuermindernd für ihre Beschäftigten übernehmen können. So z.B.: Privatkundenstatus bei Ärzten und Heilbehandlern sowie Kostenübernahme bei Heilpraktikern, Absicherung von Seh- und Hörhilfen, Kostenübernahme von Vorsorgeuntersuchungen, stationäre Behandlungen durch einen gewünschten Arzt/Spezialisten, stationäre Unterbringung im Ein-/Zweibettzimmer, Kostenübernahme von Zahnbehandlungen und professioneller Zahnreinigung, Kostenübernahme von Zahnersatz (z. B. Implantate) und kieferorthopädischen Leistungen, Auszahlung eines bedarfsgerechten Krankentage- oder Pflegegeldes sowie die Übernahme der Krankheitskosten für Auslandsreisen. (Plansecur KG, 10.12.2019)

Die Hersteller Ratiopharm, Procter & Gamble, Pädia und Orthomol haben die wachstumsstärksten apothekenpflichtigen Arzneimittel-Portfolios. Die Bestenliste umfasst die Top 20 Arzneimittel in acht Indikationskategorien – darunter Dermatologika, Husten- und Erkältungsmittel sowie Präparate für das Muskel- und Skelettsystem – und basiert auf den Umsatzanstiegen zu effektiven Endverbraucherpreisen. Mit NasenDuo, Naratriptan und A bis Z Komplex stammen gleich mehrere Wachstumschampions aus dem Portfolio des Ulmer OTC-Spezialisten Ratiopharm. Zu den Wachstumsfaktoren übrigens gehören das Ansehen des Herstellers, die Werbung und das Marken-Image. Aber auch die Intensität des Außendiensteinsatzes und die gewährten Konditionen sind von Bedeutung. (Healthcare Marketing, 10.12.2019)

Für den tatsächlichen Koffeingehalt verschiedener Kaffeegetränke gab es bislang keine konkreten Ergebnisse. Das hat Arne Preuss, Betreiber des Kaffee-Blogs coffeeness.de, nun geändert. (Coffeeness.de, 10.12.2019)

Mit Beginn der Heizperiode werden erfahrungsgemäß noch mehr Fehler bei der Wohnraumlüftung gemacht: Die Fenster bleiben meist geschlossen, damit keine teure Heizwärme verloren geht. Der Austausch von feuchter Innenluft durch trockenere Außenluft findet nicht mehr statt. Dadurch wird Schimmelpilzbefall begünstigt. (Isotec GmbH, 10.12.2019)

Österreich

Mit der nunmehr flächendeckenden E‑Medikation in ganz Österreich können unerwünschte Wechselwirkungen und mehrfache Verschreibungen von Medikamenten vermieden und die Patientensicherheit erhöht werden. (Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger, 10.12.2019)

Niederösterreichs Spitäler verlangen für einen Kalendertag Aufenthalt zwischen 950 und 1.200 €. Diesen Betrag muss jemand zahlen, der z.B. nur zur Ausnüchterung eingeliefert wird und keine weitere Behandlung braucht. Wird man um 23 Uhr eingeliefert und bleibt bis zum nächsten Morgen, so kommt man auf 2 Kalendertage und mindestens 1.900 €. (AK Niederösterreich, 10.12.2019)

Schweiz

An der Heilpraktikerschule Luzern wurden 2019 insgesamt 96 Studenten diplomiert, darunter Naturheilpraktiker, Komplementär-Therapeuten und Masseure. In den Methoden der Alternativmedizin (u.a. TCM) gab es 30 Absolventen, in der Komplementärtherapie (u.a. Craniosacral-Therapie) 18 und im Bereich Massage 59. (Heilpraktikerschule HPS GmbH, 10.12.2019)

Schreibe einen Kommentar