Schulmedizin aktuell am 1. Januar 2019

Welt

Aids/HIV, Tuberkulose und Grippe sind die aktuell am besten erforschten Krankheiten.  Von 2010-2017 erschienen allein über Aids/HIV rund 100.000 Publikationen. Dahinter folgen Forschungen über Hepatitis C, Tuberkulose und Malaria. Intensiver erforscht wurden auch Denguefieber, Norovirus und Influenza. … Mit nur rund 200 Publikationen wurde über die Dracontiasis am wenigsten geforscht. Die Wurmerkrankung gilt auch offiziell als vernachlässigte Krankheit. (ORF.at, 01.01.2019)

Deutschland

“Weg mit dem Speck!” ist wohl der häufigste aller guten Vorsätze für’s neue Jahr … Studien zeigen, dass 80 % der jährlichen Gewichtszunahme auf die Feiertage am Ende des Jahres zurückzuführen sind. Egal ob Intervallfasten, Low Carb Diät oder das gute alte FDH – keine der angebliche Wunderdiäten konnte verhindern, dass sich der Anteil der fettleibigen Menschen auf der Welt in den letzten 40 Jahren versechsfacht hat. 2025 soll sogar ein Fünftel der Weltbevölkerung fettleibig sein. … Versteckte Zuckerzusätze haben das Problem noch verschlimmert. (Perfood GmbH, 01.01.2019)

Blutzuckeranstiege. (Infografik: obs / Perfood GmbH / M. Moch)

Schweiz

Die Schweizer Lindenhofgruppe schaut auf ein insgesamt positives Jahr 2018 zurück. Landesweit zählt sie zu den führenden Listenspitälern mit privater Trägerschaft. In den 3 Spitälern Engeried, Lindenhof und Sonnenhof werden jährlich rund 138.000 Patienten versorgt, davon fast 30.000 stationär. Die Spitalgruppe bietet neben einer umfassenden interdisziplinären Grundversorgung ein Spektrum der spezialisierten und hoch spezialisierten Medizin an. Schwerpunkte des Leistungsangebots mit rund 2.500 Mitarbeitern bilden die Innere Medizin, Onkologie, Frauenmedizin, Orthopädie, Viszeralchirurgie, Urologie, Angiologie / Gefäßchirurgie und Notfallmedizin. (Lindenhofgruppe, 01.01.2019)

Schreibe einen Kommentar