Q10

Statine sind Cholesterinsenker. Werden in Deutschland täglich und millionenfach geschluckt. Werden von Ärzten (!) verordnet. NUR: Wenn z.B. 100 Leute so ein Statin schlucken, dann wird zwischen 0 und 4 % davon geholfen. Die restlichen 96 bis 100 % schlucken umsonst. Ganz zu schweigen, von der massiven Hemmung von Q10, die sie sich damit einhandeln. Damit wird Q10 nämlich um satte 80 % vermindert ! Ein Stoff, der unerlässlich ist für die Energieproduktion in den Körperzellen. (News 03.10.2013)

Heißt anders herum: Wenn Sie nach Statinen so unerklärlich „schlapp und schwach“ sind, ist das biochemisch ein ganz einfach erklärbarer Vorgang. Und was bedeutet das nun z.B. für einen so energieintensiven Muskel wie das Herz ?

Die besten künstlichen Herzen funktionieren vielleicht 5 Jahre lang. Wissen Sie. Also seien Sie doch bitte einmal stolz auf den kraftvollen Motor in Ihnen. Und bitte kümmern Sie sich doch ein bisschen um das Ding. Weniger um die Hardware, sondern mehr um die Software. Hier versagt nämlich die übliche Medizin oft. Beispiel Herzrhythmusstörungen. Beispiel Bluthochdruck. Beide in der Regel banal zu beseitigen, wenn man Biochemie kennt.

Will heißen: Die Wunderpumpe Herz braucht ein paar Stoffe, um funktionieren zu können. Nennt man essentielle (lebenswichtige) Nährstoffe. Theoretisch gibt’s davon 47. Und sollte das Herz einmal „spinnen“ (siehe oben), dann brauchen Sie vor allem Omega-3, Magnesium, Kalium, Arginin und Q10. (News 18.05.2016)

Und gerade Q10 finden wir normalerweise überall im Körper. Ist essentiell. Lebenswichtig für die Energieübertragung im sauerstoffabhängigen Zellstoffwechsel. Auf gut Deutsch:

Ohne Q10 kann Ihr Essen nicht in Lebensenergie umgewandelt werden.

Ohne Q10 ist der Mensch tot. Deshalb nehmen viele von Ihnen diesen Wunderstoff zusätzlich ein. Überflüssigerweise, denn wann immer ich in Ihrem Blut messe … haben Sie davon genug. Der Körper stellt Q10 selbst her. Genügend. Aber eben mit einer Ausnahme:

Bei Menschen, die Statine schlucken, wird die Herstellung von Q10 blockiert.

Die haben messbar nur noch rund 20 % Q10 parat. Das heißt weiter, dass die Umwandlung von Nahrung in Lebensenergie auf einem viel niedrigeren Niveau erfolgt als normal. Weiß das Ihr Arzt?

Nun, gewusst hat das jedenfalls der Wissenschaftler, der das Patent auf die Statine angemeldet hat. Der hat sich nämlich noch am selben Tag auch ein Patent über “Q 10‐Substitution bei Statinbehandlung” geholt.

Also müsste jeder, der Statine schluckt, auch Q10 bekommen. Unbedingt !

Bekommt man aber nicht. Manchmal fehlen sogar mir die Worte …

Schreibe einen Kommentar