PMS muss nicht sein

PMS heißt Schmerzen, meistens. Im Monats-Rhythmus und Perioden- abhängig manchmal grausliche Unterleibskrämpfe. Das Schlimmste daran: Man weiß es schon vorher und ist hilflos. Tagelang.

Aber PMS muss nicht sein! Sie bräuchten nur von der (begründeten) Theorie ausgehen, dass hinter jedem Schmerz Entzündung steckt. Und schon haben Sie die Lösung! Das weiß natürlich auch die Pharmaindustrie: Da bekommt man dann „Ibu“ oder „Diclo“ oder andere entzündungshemmende Mittel, die den Schmerz besänftigen sollen.

Das weiß aber natürlich auch die Natur und wie geht die dann vor? Da fallen mir spontan 3 Möglichkeiten ein:

Omega-3 hochdosiert
Vitamin D hochdosiert
No carb

Wobei der 3. Vorschlag sich global, in der ganzen Welt durchgesetzt hat. Hier werden nämlich gleichzeitig Fettzellen vernichtet, die ja – wie Sie inzwischen wissen – massiv Entzündungsstoffe produzieren! Der Zusammenhang mit Rheuma wurde bereits auf dem Weltkongress für Rheumatologie in Berlin 2008 aufgezeigt.

Einen besonders schlichten, praktischen Weg, PMS zu besiegen hatte ich Ihnen bereits am 08.09.2008 mitgeteilt. Darf ich?

PMS habe ich nie verstanden. Prämenstruelles Syndrom. Alle 4 Wochen Spannungsgefühl, auch Wassereinlagerung, ziehende Schmerzen bis hin zu Koliken. Deshalb nie verstanden, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die Natur so etwas geplant hat. Dass wir alle 4 Wochen durch sinnvolle, natürliche Hormonschwankungen furchtbare Schmerzen kriegen müssten, diese Art von Weltsicht habe ich einfach nicht!

Also, nehmen Sie Fettgewebe ab ! Z.B. nur 4 kg Fettgewebe weniger, das ja hormonell hoch aktiv ist. Das den Körper permanent entzündet, Rheuma macht, wie Sie wissen. Pestizide und Umweltgifte einlagert, zeitlebens ! Und viele andere schädliche Dinge mehr. Das hilft.

PMS ist selbstgemacht …

Schreibe einen Kommentar