ORF-Kampagne “Zucker – Das süße Gift” vom 18.-24. März 2017 auf allen Kanälen

In einer für heimische Verhältnisse äußerst bemerkenswerten Kampagne  wendet sich der Österreichische Rundfunk (ORF) von 18.-24. März 2017 “auf allen Kanälen” gegen Zucker. Im Rahmen von “Zucker – Das süße Gift” erfährt man z.B., dass Herr und Frau Österreicher jeweils 34 kg Zucker pro Jahr zu sich nehmen und das “oft ohne es zu merken”! Denn auch pikante Fertiggerichte können große Mengen Zucker enthalten. “Auch solche, die auf den ersten Blick unverdächtig wirken”, heißt es etwa in dem Bericht “Suppen mehr süß als sauer”: Demnach kann Zucker bei Packerlsuppen sogar mehr als ein Drittel des Beutelinhalts ausmachen !

Nach dem Lebensmittelriesen SPAR wendet sich auch der ORF in einer Kampagne gegen Zucker. (Foto: MHJ)

Und noch schlimmer: “Damit das Konsumenten nicht gleich in der Zutatenliste sehen, greifen Hersteller gerne in die Trickkiste!” Hier der Link zum Bericht zum Nachlesen: Packerlsuppen mehr süß als sauer . Am 27. März 2017 gab dann der ORF folgendes Räsonanz bekannt: ” Insgesamt erreichten allein die TV-Sendungen des mittlerweile 20. ‘Bewusst gesund’-Programmschwerpunktes 3,931 Mio. Zuschauer, was einem weitesten Seherkreis von 53 % der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren entspricht.”

Schreibe einen Kommentar