Molekularmedizin ist konzentrierte Natur

Im Prinzip sind wir alle durch eine ganz bestimmte Denkschule geschickt worden und zwar die der Pharmaindustrie. Doch langsam regt sich von Ihrer Seite aus Widerstand. Gegen die in Ärzteköpfen noch fest verankerten Dogmen wie

  • Bluthochdruck bedarf blutdrucksenkender Tabletten
  • Zuckerkrankheit bedarf zuckersenkender Tabletten
  • Schmerzen bedürfen schmerzstillender Tabletten
  • bei Schlafmangel helfen Schlaftabletten
  • bei Infektionen Antibiotika.

Mit solchen, lokal fixierten Gedanken-Konstrukten sind wir alle aufgewachsen. Die sind Ärzte von Berufs wegen sehr vertraut. Und dagegen wehren Sie sich

zunehmend.

Gut so. Ich begrüße das ! Ich mag es, wenn Menschen sozusagen aufwachen und beginnen, eigenständig zu denken. Dann auch so Sätze formulieren wie in der E-Mail des Tages:

Mein Körper soll doch von alleine schlafen können und nicht nur, weil er durch ein eingenommenes Mittel müde ist …

Sehr treffend gedacht. Der Körper soll “von alleine” schlafen. Der Blutdruck soll “von alleine” normal sein. Der Blutzucker soll „von alleine“ tief sein. Völlig richtig !

Und dennoch steckt in der E-Mail von heute ein DENKFEHLER. Ein ganz typischer sogar. Den möchte ich Ihnen nahe bringen:

Ich habe nun 4 Wochen lang jeden Abend 2 g Tryptophan eingenommen und nach Jahren mal wieder soooooo richtig gut geschlafen, dass es ein Wahnsinn war. Jede Nacht tief und fest am Stück. Jetzt nehme es nicht mehr und prompt wache ich wieder mehrmals auf in der Nacht.

Soll ich mit der Einnahme von Tryptophan einfach wieder anfangen oder darf ich das nicht, weil 4 Wochen vorbei sind ? Ich meine, wäre es „schädlich“, es noch eine Weile länger zu nehmen? Weil mein Körper soll ja „von alleine schlafen können“ und nicht (nur), weil er von einem bestimmten Mittel müde ist. Ich hatte soooooo toll geschlafen, das will ich nicht mehr missen !

Haben Sie es mitbekommen ? Da bedankt sich jemand, der seinen seit Jahren vermissten Schlaf – rezeptfrei – durch eine Aminosäure wieder erlangt hat.

Durch ein reines Naturprodukt …

Aber, was heißt hier Naturprodukt ? Damit ist kein Cannabis gemeint oder ein “Melissengeist” (übrigens ein wunderbarer Trick aus 13 sog. Heilpflanzen), sondern

Tryptophan ist eine lebenswichtige Substanz !

Soll heißen: essentiell. Ohne die ist der Körper tot. In diesem speziellen Fall: Ohne die kann der Mensch nicht schlafen. Da geht es also nicht um irgendwelche Tabletten (Medikamente), sondern um den Versuch,

im Körper wieder den Normalzustand herzustellen.

Dass man ihm selbstverständlich die lebenswichtigen Substanzen auch gibt, damit das Wunderwerk funktionieren kann. Und da hat die junge Dame einen essentiellen Nährstoff (Sie wissen, es gibt davon 47) doch glatt für ein Medikament gehalten. Wäre wahrscheinlich vielen Anderen auch so gegangen …

Das Fazit: Selbstverständlich sollte man Aminosäuren genau so lange einnehmen, bis deren Blutwert (frohmedizinisch) normal ist. Ganz oben ist, wenn Sie so wollen. Wie es auch von der Natur so vorgesehen ist.

Molekularmedizin ist konzentrierte Natur !

Schreibe einen Kommentar