Mitochondrien

Lebensenergie ist das zentrale Thema unserer Existenz! Lebensenergie, innerer Antrieb, die Power, entscheidet über Lebensfreude und Glück oder eben Trägheit und Depression. Entscheidet auch über gesund und krank …

Und wer nun als Arzt weiß, dass Lebensenergie ausschließlich in den Mitochondrien produziert wird, also den Kraftwerken in den Zellen, und dass dafür die im zuständigen Citrat-Zyklus und der Atmungskette essentiellen Stoffe wie Selen oder Magnesium unbedingt nötig sind, der wird sich über die Hauptklage seiner Patienten, deren Müdigkeit nicht wundern.

Wenn man nun diese seine Kraftwerke in den Zellen „beleidigt“, man sich also falsch ernährt, dann fangen Mitochondrien an zu schmollen. Ist menschlich verständlich … Und schalten dann mit der Zeit sogar ab. Die Folgen sind sehr viel weniger Energie und schließlich Krebs! Aber wer will das schon?

Also wiederhole ich an dieser Stelle gerne die News vom 22.05.2009, wo Ihnen der Biologe Dr. Coy aufgeschrieben hat, was diese Milliarden Kraftwerke in Ihren Zellen gerne für Stoffe hätten. Eine Liste der geheimnisvollen Zutaten also, die Sie wieder in Schuss bringt:

  1. Wiederherstellung der Funktionalität der Mitochondrienmembran (Struktur, Fluidität). Heißt für Sie Omega-3.
  2. Unterstützung der Fettsäureoxidation und des Citratzyklus (Alpha-Liponsäure, Coenzym Q10, Glutathion, L-Carnitin, Vitamin B1, Vitamin B2, Niacin, Pantothensäure, Magnesium).
  3. Unterstützung der Elektronentransport-Kette (Eisen, Kupfer, Mangan, Selen, Coenzym Q10).
  4. Substanzen mit Einfluss bei einer mitochondrialen Dysfunktion wie Curcumin.

Die für Sie entscheidenden Worte lesen Sie fett gedruckt. Die Substanzen, die Ihnen unmittelbar und direkt und sofort mehr Energie, mehr Antrieb, mehr Lebensfreude verschaffen. Und nun verstehen auch, warum ich viele dieser Stoffe in Ihrem Blut messe.

Welcher Arzt kümmert sich noch so um Ihre Lebensenergie?

Schreibe einen Kommentar