Medizinwitz des Tages 9. März 2020

Die Gesamtzahl der jährlich in deutschen Apotheken auf Rezept abgegebenen Medikamente liegt konstant bei rund 650 Mio. Packungen.

ABDA am 09.03.2020

Die G.ST Antivirals GmbH, ein Start-Up der Medizinischen Universität Wien,  hat herausgefunden, wie sich künftig insbesondere das Rhinovirus stoppen und damit Schnupfen bekämpfen lässt. Das sog. Schnupfenvirus reagiert besonders empfindlich darauf, wenn man seine Zuckerverwertung hemmt.

MedUni Wien am 09.03.2020

37 % der Frauen in Österreich und 26 % der Männer bewegen sich zu wenig. Als Richtwert gilt die WHO-Empfehlung von zumindest 150 Min. körperlicher Betätigung pro Woche.

Generali Versicherung AG am 09.03.2020

Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind leider schon seit Jahren ein großes Problem für die Versorgung von Millionen Patienten. Eine Rangliste der Nichtverfügbarkeiten 2019 ergab Candesartan (Blutdrucksenker; 1,8 Mio. Packungen) auf Platz 1 vor Allopurinol (Gichtmittel) und Valsartan (Blutdrucksenker) mit je 0,8 Mio. auf Platz 3. Dahinter folgen Venlafaxin (Antidepressivum) und Diclofenac (Schmerzmittel) mit je 0,7 Mio..

ABDA am 09.03.2020

ANMERKUNG: Für einen Medizinwitz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Schreibe einen Kommentar