Höchstleistungen

Höchstleistung wird schon seit Jahrtausenden kultiviert. Und weil Sie mich beim folgenden Text sofort wieder „missverstehen“ werden, glauben, dass hier ein Allheilmittel propagiert wird, darf ich einige Sätze vorausschicken. Sollte ich eigentlich vor jeder News!

  1. Die Frohmedizin (Forever young) besteht aus 3 Begriffen und nicht nur aus Ernährung, sondern aus Bewegung – Ernährung – Denken.
  2. Über Ernährung zu reden, ohne Bewegung ins Leben eingebaut zu haben, ist also völlig sinnlos! Heißt: Selbstverständlich können Sie Honig essen, sogar so viel Sie wollen. Nur: Sie müssen ihn auch verbrennen und nicht als Fett einlagern.
  3. Und schon unzählige Male habe ich die Reihenfolge betont: 80% des Wohlbefindens entscheidet sich mental!
  4. Und schließlich die sinnlosen Debatten über Krebs: Ob wirklich ketogene Kost samt Vitaminen Krebs verhindern oder heilen könne? Ob wir hier wirklich die Naturvölker korrekt kopieren? Selbstverständlich ist das Urgeheimnis der krebsfreien Naturvölker der mentale Anteil, das Urvertrauen, wenn Sie so wollen. Oder die Geborgenheit: Für ihr Immunsystem so sehr viel wichtiger als die Ernährung!

Nach diesen einleitenden Richtigstellungen, die mir persönlich selbstverständlich und in jeder Sekunde geläufig sind, die ich bei jeder News voraussetze, darf ich noch einmal meine Frau verteidigen. Die, wie Sie bereits wissen, lebt von „Fleisch, Fisch, Eiern und Salat“. Punkt.

Nachdem nun einmal die Energie des Muskels direkt aus der Ernährung stammt, muss man bei Höchstleistungen eben auch über Ernährung sprechen. Und da erlebe ich immer häufiger, dass das Prinzip Ketose bzw. genetisch korrekte Kost (im Prinzip das Weglassen von Mehl und Zucker, nicht etwa von natürlichen Kohlenhydraten), dass dieses Prinzip längst bekannt und sogar weit verbreitet ist. Die angesprochenen Herrschaften sprechen nur nicht drüber. Warum sollten sie auch? Die freuen sich lieber ihres Lebens! Dazu hatte ich einmal am 23.02.2009 berichtet. Erinnern Sie sich?

Schreibe einen Kommentar