Gesundes Fleisch – krankes Gemüse ?

2 Bücher beschäftigen mich derzeit über Gebühr. Will heißen, viel zu sehr. Blockieren einerseits meine Gedanken, eröffnen mir andererseits aber auch neue Perspektiven. Das deshalb, weil ich mich als Arzt für meine Patienten sehr wohl verantwortlich fühle. Daher muss ich das, was ich sage und empfehle, auch immer und immer wieder hinterfragen ! Falsifizieren sozusagen.

Doch an dieser Stelle gleich eine Warnung: Für beide Bücher braucht man starke Nerven und viel Zeit. Sollte also Ihr Magnesium, Ihr Tryptophan nicht besonders hohe Blutwerte aufweisen, so lassen Sie lieber beide Bücher einfach links liegen …

Kommen wir zu Buch 1 von Dr. med. Paul Saladino „FLEISCH FOR LIFE !“ Der Untertitel lautet: „Warum vegan krank macht und Fleisch uns heilt“

Da geht’s um Fleisch. Und da kennt man meine Meinung: Wenn der Mensch ohnehin alles, was er isst, letzten Endes in Fleisch umwandelt, dann kann er doch gleich Fleisch essen ! Wozu also komplizierte Umwege über Soja, Quark und Gemüse ? Aber das trifft’s leider nicht, denn das Thema heutzutage ist vielmehr der

Tierschutz.

  • Veganer wollen bekanntlich in 1. Linie Tiere schützen. Tierleid verhindern. Die zum Teil furchtbare Massentierhaltung beseitigen. Völlig verständlich für jeden fühlenden Menschen.
  • Und die dadurch verursachte Umweltvergiftung. Antibiotika, Methan, Gülle etc.

Also 2 in der Tat gewichtige Argumente, die uns den Appetit auf Fleisch vergällen könnten. Doch eine Wahrheit in dem Buch ist auch:

Fleisch heilt !

Was aus meiner Sicht noch immer nicht verstanden wird ist, dass man Fleisch als Medikament sehen sollte. Daher als etwas Besonderes, Seltenes, qualitativ Hochwertiges und KEINESFALLS ALS SCHLEUDERWARE in Supermärkten. Und genauso sollte man es auch genießen – im Maßen !

Das Buch 2 ist noch viel aufregender. Da schreibt Dr. med. Steven Gundry über „BÖSES GEMÜSE“ und im Untertitel: „Wie gesunde Nahrungsmittel uns krank machen“.

Dazu teilt er Vitamine, Ballaststoffe & Co ein in gut und böse. Warum das ? Laut dem sehr bekannten Herzchirurgen würden nämlich viele Pflanzen eine „biologische Kriegsführung“ betreiben. Die wollen im Grunde auch leben und nicht gleich von (uns) Säugetieren gefressen werden. Und da sie schwerlich davonlaufen können, schützen sie sich durch Gifte.

In diesem Buch werden besonders LEKTINE herausgestellt. Diese seien, so Dr. Gundry, die Ursache vieler Darmbeschwerden geworden. Das Buch erklärt im Grunde, warum man auch mit noch so gesunder Ernährung (viel Grünzeug, viel Gemüse, auch Obst) DENNOCH KRANK werden kann. Mich regt das deshalb so auf, weil der US-Arzt höchstwahrscheinlich recht hat.

MEIN FAZIT:

  • Fleisch ist ein Heilmittel ! Etwas außerordentlich Wertvolles und sollte auch so behandelt werden.
  • Im Prinzip können auch Pflanzen (Gemüse) krank machen. Das sollte man wissen und daher in Zukunft auch dementsprechend auswählen.

Schreibe einen Kommentar