Erstmals Schweinefleisch ohne Antibiotika für Deutschland

Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung steht schon lange in der Kritik. In Deutschland z.B. werden 75 % aller Antibiotika an die Nutztiere verabreicht. Und laut der Privat-Fleischerei Reinert halten auch 80 % der Konsumenten die Gefährdung durch Antibiotika für groß. „Insbesondere junge Menschen sehen hier ein echtes Problem (86 %)“, weiß der Geschäftsführer Hans-Ewald Reinert.

Infografik: obs / H. & E. Reinert Westfälische Privat-Fleischerei

Zudem fühle sich fast die Hälfte der Verbraucher in ihren Bedenken von den Wurst- und Fleischproduzenten nicht ernst genommen … Reinert will das ändern und bringt darum als Erster 2018 eine Produktlinie aus 100 % antibiotikafreier Aufzucht auf den Markt. „Unser Ziel sind die ersten Lösungen für zukünftige Wege in der Fleischbranche aufzuzeigen“, so der Eigentümer. Dazu habe Reinert als Partner den dänischen Fleischproduzenten Danish Crown gewonnen. In den USA und Italien sei Fleisch aus der antibiotikafreien Aufzucht schon erhältlich.

Schreibe einen Kommentar