Eiweiß, Magnesium, Omega-3: 650 Muskeln haben 40 % Körpergewicht

Die Muskulatur ist das größte Organ des Menschen und dennoch wird sie nur von den wenigsten Menschen aktiv ausgebildet. Und die Meisten spüren ihre Muskeln gar erst, wenn sie verkrampfen oder schmerzen. “Unsere 650 verschiedenen Muskeln machen selbst bei Untrainierten rund 40 % des Körpergewichts aus und verbrauchen neben dem Gehirn die meiste Energie”, erklärt die Sportmedizinerin Stefanie Mollnhauer. Und sie würden uns über die vom vegetativen Nervensystem gesteuerten Funktionen wie Herzschlag, Atmung und Verdauung auch am Leben halten. „Nicht nur darum sollten wir auch der Regisseur unserer Muskelfasern werden“, so die Expertin.

Nach der Einnahme von Magnesium stellten 82 % der Befragten eine Linderung ihrer Beschwerden fest. (Infografik: obs / Wedopress GmbH / Diasporal)

“Modelliert” aus Paketen haarfeiner, gebündelter Zellen sind Muskeln die Drahtzieher sämtlicher Bewegungen: jeden Schrittes, jeden Händeschüttelns, jeden Lächelns und sogar jeden Lidschlages. „Dabei sind viele Muskeln echte Rekordhalter“, betobt Mollnhauer. Am fleißigsten z.B. seien die Augenmuskeln, die sich pro Tag rund 100.000 Mal an- und entspannen. Der wiederum flächenmäßig größte Muskel ist der „Musculus latissimus dorsi“ im Rücken, während die meiste Masse der „Gluteus maximus“ im Gesäß habe. Der kleinste Muskel ist der Steigbügelmuskel im Ohr, nur wenige Millimeter lang und dünner als ein Faden.

Der kräftigste Muskel befindet sich weder in den Armen noch in den Beinen, sondern im Mund: Der Kaumuskel „Musculus masseter“ bringt z. B. beim Zähneknirschen bis zu 500 kg Kraft auf. Und der ungekrönte Muskelkönig ist unser Herzmuskel. Er schlägt durchschnittlich 70 Mal in der Minute, in 70 Jahren also über 2 Mrd. Mal … Seine Muskeln sollte man also geradezu verwöhnen und von Dr. Strunz wissen wir auch, wie das am besten gelingt. Nämlich mit viel Eiweiß, Magnesium und Omega-3. Vier Gramm von dieser Fettsäure täglich eingenommen lassen Muskeln um 50 % schneller wachsen – selbst bei Untrainierten!

Schreibe einen Kommentar