Das 15-Sekunden Prinzip

Das hab ich sofort in mein Leben integriert ! Dabei geht es um Visualisierung. Also einer Zielvorstellung. Und wie hieß es schon in den News v. 19.12.2016:

Das Ziel holt Sie, nicht etwa Sie das Ziel !

Visualisierung, also das geträumte Zwiegespräch mit dem Unterbewusstsein, ist der zentrale Punkt der “forever young” Philosophie. (News v. 10.02.2011) Ist das zentrale Geheimnis Ihres Lebens. Das deshalb, weil uns allen

Visualisierung ohnehin völlig selbstverständlich ist.

Diese Technik wendet man im Prinzip tagtäglich an. Fast immer, ohne sich dessen bewusst zu sein. Und dann wundert man sich regelmäßig über … das Ergebnis. Sein Leben.

Doch zurück zum 15-Sekunden Prinzip. Da fühlt man und weiß sofort, dass es stimmt. Darf ich ?

Ob man ein Ziel erreicht oder nicht, hängt von der Willenskraft, dem Durchhaltevermögen, Ihrer Disziplin und vielen weiteren Faktoren ab. Auch passende Bilder helfen, ein Ziel zu erreichen ! Stellen Sie sich also vor, wie es ist, wenn Sie bereits am Ziel wären. Wie es ist, wenn Sie gesund, leistungsfähig und emotional ausgeglichen wären.

Der Managementberater Al Secunda hat ein Buch geschrieben, das den Titel trägt: „The 15-Second Principle. Short, Simple Steps to Achieving long-term Goals“. Auf deutsch: Das 15-Sekunden Prinzip. kurze und einfache Schritte, um langfristige Ziele zu erreichen. Die Grundidee des Buches ist wirklich beeindruckend einfach: Man soll sich mindestens 15 Sekunden am Morgen Zeit nehmen und sich vorstellen, wie es sich ANFÜHLT, wenn man sein Ziel bereits erreicht hat.

Solche 15 Sekunden Zeit hat jeder. Es also nur darum, es zu tun. Und prompt hätten ihm Leser bereits berichtet, dass dieses Buch deren Leben einfach und erfolgreicher gemacht hat.

Doch nicht jeder hat ein klares Ziel vor Augen. Manch einer kommt dabei eher ins Grübeln. Kleine Hilfe: Wenn Sie sich über Ihr Ziel noch nicht ganz klar sind, dann nehmen Sie etwas Kurzfristiges. Vielleicht 5 kg leichter sein oder ähnliches. Das Bild eines langfristigen großen Zieles wird sich dann irgendwann von allein einstellen !

Erfolgreiche Menschen denken bewusst oder unbewusst mehrmals täglich über ihre Ziele nach. Einfach mal zwischendurch, immer wieder. Ein Tag bietet hunderte Möglichkeiten, die Bilder der eigenen Ziele hervor zu holen und sich gedanklich darin zu bewegen. Und mit der Zeit werden die Bilder immer lebendiger. Und es wird immer leichter, die richtigen Entscheidungen zu treffen, die zum persönlichen Ziel führen.

Und wenn Sie jetzt denken, ach, schon wieder Entscheidungen, schon wieder Anstrengung, schon wieder Verantwortung übernehmen, dann seien Sie getröstet: Das passiert von ganz allein. Sie entscheiden – wie erwähnt – ohnehin ständig. Praktisch in jeder Sekunde … ohne darüber nachzudenken.

ABER: Wenn jetzt ein im Unterbewussten, in Glaubenssätzen verankertes Ziel vorhanden ist, so wird das Ihre täglichen Entscheidungen immer ein bisschen mehr in diese richtige Richtung lenken. Jedoch Vorsicht: Dieses Gesetz gilt auch für alles Negative ! Haben Sie sicher schon gehört. Nennt sich “self-fulfilling prophecy“. Also eine Prophezeiung, die sich selbst erfüllt.

QUELLE: Man höre und staune ! Was glauben Sie, wo ich diesen Abschnitt gefunden habe: In dem völlig neu überarbeiteten Buch “77 tipps für ein gesundes herz“ von Strunz. Erscheint druckfrisch am 11. Feb. 2019.

PS: Ein österreichischer Reiseveranstalter übrigens wirbt mit dem Slogan „Weil jeder Ziele hat“. Na dann …

Schreibe einen Kommentar