Arztbesuch: Patienten wünschen „gute Erklärungen“ und Freundlichkeit

Der Stada Gesundheitsreport 2017 hat auch erhoben, was (junge) Erwachsene von Ärzten erwarten und wie sich die Digitalisierung so generell auf die Arzt-Patienten-Beziehung auswirkt. Demnach wünschen sich 80 % der Patienten, „dass sich der Arzt Zeit nimmt und Diagnosen gut erklärt. „Freundlichkeit“ erwarten 71 % und 52 % „einen schnellen Termin“.

Infografik: obs / Stada Arzneimittel AG

Vor einem Arztbesuch würden sich 67 % überlegen, wie sie die Symptome am besten könnten und 25 % recherchieren auch im Internet, was sie wohl haben könnten. „Davon abgesehen scheint die Arzt-Patienten-Beziehung noch wenig digitalisiert“, heißt es in dem Report. So sei es für 71 % sogar unvorstellbar, sich via Webcam beraten zu lassen. Fast die Hälfte der Erwachsenen will den persönlichen Kontakt zum Arzt.

Der Stada Gesundheitsreport 2017 deckt auch die fehlende Gesundheitskompetenz von 66 % der 18-24-jährigen Bevölkerung in Deutschland auf. Damit schneide man sogar schlechter ab „als viele europäische Nachbarn“.

Schreibe einen Kommentar