20. September 2018: Meldungen des Tages aus der Medizin

In einer Gesellschaft des langen Lebens wächst die Zahl alter und hochbetagter Menschen kontinuierlich. Demenz ist damit eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. (Bundesärztekammer, 20.09.2018)

Weltweit größte Alzheimer-Umfrage zur Wahrnehmung der Alzheimer-Demenz: 62 % der Befragten befürchten 62 %, dass sie an Alzheimer erkranken könnten und 91 % sehen die Lösung zur Bekämpfung von Krankheiten in der medizinischen Forschung. (Novartis Pharma GmbH, 20.09.2018)

Herkömmliche Lese- und Gleitsichtbrillen sind für die Computerarbeit ungeeignet. (Apotheken Umschau, 20.09.2018)

Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland lagen 2017 bei 39,9 Mrd. €. Das entspricht einem deutlichem Plus von 3,7 % gegenüber 2016. Hauptursache dieses Anstiegs sind die patentgeschützten Arzneimittel mit rund 18,5 Mrd. €. Damit stieg ihr Umsatzanteil in den letzten 20 Jahren von 33 auf 45 %. (Wissenschaftliches Institut der AOK, 20.09.2018)

Die Zahlen des neuen Arzneiverordnung-Reports in Deutschland belegen, dass die Arzneimittelausgaben kein Risikofaktor für die Finanzierung der GKV sind. Und es auch nie waren. (Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie, 20.09.2018)

Die Potenziale der Biosimilars für eine gute und bezahlbare Versorgung werden noch nicht ausgeschöpft. Grund ist jedoch nicht ein vermeintlich fehlender Preiswettbewerb unter den Herstellern, sondern der unzureichende Einsatz von Biosimilars in der Versorgung. (Pro Generika, 20.09.2018)

Wer gut hört, schaut auch hin ! (Bundesinnung der Hörakustiker, 20.09.2018)

Viele Menschen wissen nicht, wie viele Kinder und Jugendliche in der Schweiz mit einer Diagnose konfrontiert sind, die ihr Leben und das Leben ihrer Familie zeitlebens prägen wird. … Als Aussenstehender kann man sich nicht vorstellen, was es bedeutet, ein krankes Kind auf seinem Weg zu begleiten. (Kinder mit seltenen Krankheiten – Gemeinnütziger Förderverein, 20.09.2018)

Im Sinne der Patientensicherheit gehören Medikamente in die Apotheke. Die unmittelbare Auswirkung auf die Gesundheit macht Medikamente zu besonders sensiblen Produkten, die nicht in ein Supermarkt-Regal gehören. (Österreichischer Apothekerverband, 20.09.2018)

Gefälschte Medikamente boomen: Apotheken verstärken die Aufklärungsarbeit. (Österreichischer Apothekenverband, 20.09.2018)

Arbeitsstoffe können gesundheitsgefährdend sein: Was tun ? (TÜV Austria, 20.09.2018)

Schreibe einen Kommentar