18. September 2018: Meldungen des Tages aus der Schulmedizin

Die neue Volkskrankheit: Hashimoto. Schon 500.000 Österreicher betroffen. Depressionen, Burn-out, Ödeme, Gewichtszunahme, Haarausfall: Warum vorwiegend Frauen an dieser Schilddrüsenerkrankung leiden. (Kurier, 18.09.2018)

Foto: MHJ

Welt-Alzheimertag: Medikamente, welche die Demenz-Erkrankung an der Wurzel packen, gibt es trotz langjähriger Forschung bis heute nicht. (Pharma Fakten, 18.09.2018)

Menschen mit Bluthochdruck sollten ihr Essen mit Kräutern würzen statt mit Salz. … Fünf Kilogramm weniger Körpergewicht und der Blutdruck sinkt im Mittel um 6/3 mmHG. (Senioren Ratgeber, 18.09.2018)

Immer öfter liest man in letzter Zeit  über Histamintoleranz. Dabei steht das Interesse an diesem Thema in keinem Verhältnis zur tatsächlichen Relevanz: In Deutschland leidet nämlich nur etwa 1 % der Bevölkerung an Histaminintoleranz. (Dr. Wolz Zell GmbH, 18.09.2018)

Auch in der Schweiz hat jeder dritte Mensch ab 50 Jahren ein Hörproblem. (Audibene GmbH, 18.09.2018)

Histamin ist ein biogenes Amin, das zu den sog. Gewebshormonen gehört und im Körper eine wichtige Funktion bei der Abwehr körperfremder Stoffe spielt. Von Histaminintoleranz spricht man, wenn der Körper über die Nahrung aufgenommenes Histamin nicht richtig abbauen kann. Dann kommt es oft zu Müdigkeit, Kopf- und Bauchschmerzen. Es können auch Hautausschläge, Herzklopfen und Schwindel auftreten. (Dr. Wolz Zell GmbH, 18.09.2018)

Wem von Ohrentropfen oft schwindelig wird, der sollte das Fläschchen vor der Anwendung zwischen den Handflächen etwas anwärmen. (Apotheken Umschau, 18.09.2018)

Auch in diesem Jahr lassen die Wespen kein Kaffeekränzchen aus. Ganz im Gegenteil: Durch die heißen Temperaturen sind sie in Scharen als Gäste zugegen. Insektengiftallergiker sollten daher alarmiert sein. (ALK-Abello Arzneimittel GmbH, 18.09.2018)

Eine Insektengiftallergie kann sehr gefährlich werden. Jedoch können Betroffene ihr Risiko senken. So sollten sie immer ihr Notfallset dabei haben und im Sommer helle Kleidung sowie möglichst geschlossene Schuhe wählen. Starke Parfüms und duftende Kosmetika gilt es zu vermeiden. Langfristig kann auch eine Hyposensibilisierung Schutz bieten. Die Behandlung dauert 5 Jahre, ist aber sehr wirksam. (ALK-Abello Arzneimittel GmbH, 18.09.2018)

Sich nicht auf die Kilogramm auf der Waage und seine äußere Erscheinung zu reduzieren, fällt in Zeiten des omnipräsenten Schönheits- und Fitnesswahns nicht immer leicht. (Intakt Therapiezentrum  für Menschen mit Essstörungen, 18.09.2018)

Epigenetische Veränderungen der DNA sind entscheidend für die normale Funktion der Mastzellen, die bei Immunreaktionen eine wichtige Rolle spielen. Dies zeigt die Forschung der Biologin Sara Montagner. Mastzellen gehören zu den weißen Blutzellen. Im Immunsystem übernehmen sie wichtige Aufgaben bei der Abwehr von Krankheitserregern, indem sie rasch Stoffe wie Histamin ausschütten. Fehlfunktionen können aber gesundheitliche Probleme verursachen, zum Beispiel wenn die Mastzellen überreagieren und dadurch allergische Symptome entstehen. (Schweizerischer Nationalfonds, 18.09.2018)

Dr. Sara Montagner. (Foto: Severin Nowacki Fotograf BR)

Schreibe einen Kommentar