14. September 2018: Meldungen des Tages aus der Medizin

Osteopathie ist in Deutschland gefragt wie nie zuvor. Immer mehr Menschen setzen auf die ganzheitliche Medizin. (Verband der Osteopathen, 14.09.2018)

20 Jahre Tabletten gegen Potenzstörungen: Von einer Zufallsentdeckung zur 2. Sexuellen Revolution. … Potenzpillen sind weltweit die am meisten gefälschten Medikamente. Dies birgt enorme Risiken. (Pfizer Corporation Austria, 14.09.2018)

Erster Internationaler Neurodermitis Tag: Weltweites Bündnis startet globalen Aktionstag, um die Aufmerksamkeit für diese Hauterkrankung zu erhöhen. (Sanofi Genzyme, 14.09.2018)

Die Asklepios Kliniken haben als erster großer Klinikbetreiber in Deutschland das “Stop-Injekt Check”-Konzept eingeführt. Dabei wird jede Medikamentengabe unmittelbar vor der Verabreichung noch ein letztes Mal überprüft. Denn Fehler bei der Verabreichung von Medikamenten zählen zu den häufigsten überhaupt in Krankenhäusern. (Asklepios Kliniken, 14.09.2018)

Eine internationale Forschergruppe … hat ein bislang unbekanntes Virus entdeckt, das als ein “Treiber” für bestimmte Nierenerkrankungen (interstitielle Nephropathie) wirkt. Dieses hierfür “atypische” Virus gehört zur Familie der Parvoviren. Die Wissenschafter nennen es „MKPV“-Virus (für Mouse Kidney Parvovirus). (MedUni Wien, 14.09.2018)

89 % der Deutschen halten Ärzte häufig für überlastet und 87 % sehen sehen in Deutschland den Pflegenotstand erreicht. (ManpowerGroup Deutschland GmbH, 14.09.2018)

Infografik: obs / ManpowerGroup Deutschland GmbH

Logopädinnen brauchen in Deutschland endlich eine faire und auskömmliche Bezahlung, daher führt an der dauerhaften Abkopplung der Vergütung von der Grundlohnsumme einfach kein Weg vorbei. (Deutscher Bundesverband für Logopädie, 14.09.2018)

Lebenshilfe Österreich fordert Verbesserung der Gesundheitskompetenz und Gesundheitsförderung von Menschen mit intellektuellen Behinderungen. (Lebenshilfe Österreich, 14.09.2018)

Schreibe einen Kommentar