11. Oktober 2018: Meldungen des Tages aus der Medizin

W

Weltweit wurden bei der Bekämpfung des Hungers seit der Jahrtausendwende große Fortschritte erzielt. Dies zeigt der neue Welthunger-Index, der die Ernährungslage in 119 Ländern berechnet. Wenn jedoch das Tempo bei der Bekämpfung des Hungers gleichbleibt, wird es 50 Ländern nicht gelingen, den Hunger bis 2030 abzuschaffen. (Deutsche Welthungerhilfe, 11.10.2018)

Meere und Gewässer sind eine Lebensgrundlage, unser Umgang damit allerdings verheerend. Der Mensch ist der sprichwörtliche Hecht im globalen Karpfenteich. In den vergangenen 50 Jahren verdoppelte sich weltweit der Pro-Kopf-Verbrauch von Fisch. (Ökosoziales Forum Europa, 11.10.2018)

1964 wurde vom US-Kongress eine Resolution in Kraft gesetzt, die den 15. Oktober zum White Cane Safety Day (übersetzt ungefähr: “Verkehrssicherheitstag des weißen Stockes”) erklärte. Mit dieser Proklamation unterstützte der damalige US-Präsident Lyndon B. Johnson das Streben blinder Menschen nach mehr Selbstständigkeit. (Woche des Sehens, 11.10.2018)

Der Tag des weißen Stockes entwickelte sich schnell zum weltweiten Aktionstag der blinden Menschen. … Ein Gutteil der Probleme sehbehinderter Menschen, die wirklich gelöst werden müssen, ist amtsgemacht – und unnötig. (Woche des Sehens, 11.10.2018)

EU

Die Liste der als krebserzeugend anerkannten chemischen Stoffe am Arbeitsplatz wird um 8 Stoffe erweitert, darunter Dieselabgase. Das bedeutet einen besseren Schutz für mehr als 20 Mio. Arbeitnehmer in Europa. (EU-Arbeitskommissarin Thyssen, 11.10.2018)

Gürtelrose ist eine Erkrankung, die mit zunehmenden Alter auftritt und mit Schmerzen oder auch mit Komplikationen verbunden sein kann. In Europa erkrankt etwa jeder Dritte im Laufe seines Lebens an Gürtelrose. … Auslöser kann neben dem (fortgeschrittenen) Alter auch eine Immunschwäche sein. (GlaxoSmithKline GmbH, 11.10.2018)

Die European Sperm Bank (ESB) wird Nachfolgerin des Instituts für Reproduktionsmedizin und Cryokonservierung (IRC) in Hamburg. Mit der Übernahme will die ESB das Angebot des IRC erweitern und so Frauen und Paaren mit Kinderwunsch künftig ein noch größeres Angebot an deutschen Samenspendern bieten – in der bewährten hohen Qualität der ESB. …Die European Sperm Bank versteht sich von jeher als Samenbank für alle Geschlechter und Familienkonstellationen.  (European Sperm Bank, 11.10.2018)

Annemette Arndal-Lauritzen, Chefin der European Sperm Bank mit Sitz in Kopenhagen. (Foto: obs / European Sperm Bank)

D

65 der 82 öffentlich zugänglichen Krankenkassen in Deutschland übernehmen die Kosten der professionellen Zahnreinigung ganz oder teilweise – im Höchstfall bis zu 250 € im Jahr. (Check24 GmbH, 11.10.2018)

Infografik: obs / Check24 GmbH

Schlafen ist die Voraussetzung dafür, dass wir überhaupt wach sein können. … Echte Schlafstörungen machen nicht einfach nur müde, sondern oft auch verzweifelt und depressiv. (BPI, 11.10.2018)

Infografik: obs / BPI / Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie

Nach über 15 Jahren Marktexklusivität, etwa 70 Patenten und zahlreichen Erweiterungen der  Zulassung mit Verlängerungen der Schutzfristen bekommt das Arzneimittel Humira (Adalimumab) im Herbst 2018 zum 1. Mal Konkurrenz. Der stark entzündungshemmend wirkende Antikörper wird u.a. bei rheumatischen Erkrankungen angewendet. Er belegt in Deutschland seit 10 Jahren den 1. Rang beim Arzneimittelumsatz. Bis 2017 hat der Hersteller AbbVie damit insgesamt 8,1 Mrd. € allein im deutschen GKV-Fertigarzneimittelmarkt umgesetzt. (WIdO, 11.10.2018)

Die Schonfrist für die Cashcow Humira ist zwar abgelaufen, doch es steht zu befürchten, dass sich die Behandlungskosten von Rheumapatienten nicht reduzieren werden. Grund dafür ist, dass die Preise der Biosimilars üblicherweise nur geringfügig unter denen der Originalanbieter liegen. Dabei verursachen Biosimilars im Schnitt nur ein Viertel der Forschungs- und Entwicklungskosten ihrer Referenzprodukte.  (WIdO, 11.10.2018)

13 % der Deutschen glauben, dass Rheuma eine Krankheit des Alters ist. … Rheumatoide Arthritis ist eine von mehr als 200 verschiedenen Rheuma-Erkrankungen. (Amgen GmbH, 11.10.2018)

Die Bedeutung des irreversiblen Gehirnfunktionsausfalls (IHA) als sicheres Todeszeichen ist naturwissenschaftlich begründet. So lautet die Kernaussage einer wissenschaftlichen Übersichtsarbeit, die im Auftrag der Bundesärztekammer erstellt wurde. Die zweifelsfreie Feststellung des IHA ist nicht nur zwingende Voraussetzung für eine mögliche Organ- oder Gewebespende, sondern auch unabhängig davon für die gesamte Intensivmedizin unverzichtbar.(Bundesärztekammer, 11.10.2018)

Bei manchen Frauen liegt ein erhöhtes Risiko für Brust- und Eierstockkrebs in der Familie: Rund 5 % aller Brustkrebsfälle sind Folge einer Mutation der Gene BRCA1- und BRCA2-Gen. (Siemens-Betriebskrankenkasse, 11.10.2018)

Diabetes Typ 2 lässt sich eigentlich gut behandeln. Patienten müssen jedoch dazu selbst einiges beitragen. Z.B. eine bewusste Ernährung und ausreichend Bewegung, allein schon um dem durch die Stoffwechselerkrankung deutlich erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall vorzubeugen. (Novo Nordisk Pharma GmbH, 11.10.2018)

Die bekannte Moderatorin Birgit Lechtermann ist ab 14. Okt. 2018 mit ihrem eigenen Format “Lechtermann Gesundheit & Leben” bei health tv zu sehen. … Vorsorge ist das zentrale Thema, wenn es um Gesundheit geht. Mit der richtigen Ernährung und Sport kann Krankheiten entgegengewirkt werden. (health tv, 11.10.2018)

A

Der Verband der österreichischen Augenärzte unterstützt anlässlich des heutigen Welttags des Sehens die weltweite Initiative “VISION 2020 – Das Recht auf Augenlicht”. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, vermeidbare Blindheit und Sehbehinderung durch Früherkennung zu überwinden. (Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft, 11.10.2018)

Ethik im Krankenhaus: Widerspruch oder Orientierung ? (Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligung und Management GmbH, 11.10.2018)

Seit kurzem ist der Einfluss des Mikrobioms in der Gebärmutter auf die Fruchtbarkeit der Frau bekannt. Nun besteht in Österreich erstmals die Möglichkeit, dieses genetisch zu testen und mit zu therapieren. (Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz, 11.10.2018)

Schreibe einen Kommentar