STRUNZ NEWS

Schulmedizin als Unfug entlarvt

Der größte Irrtum der Schulmedizin sind Immunsupressiva ! Doch dazu später. Und einen listigen, gar lustigen Trick habe ich dann auch noch für Sie, wie man bei seinem Hausarzt an „kostenlose“ Bluttests rankommt. Der wurde mir von einer leidgeprüften Patientin verraten – mit einer ganz erstaunlichen Vorgeschichte.

Da wird

WIEDER EINMAL

die gesamte Schulmedizin, die Universitätsmedizin, die Resignationsmedizin ad absurdum geführt. An der Nase vorgeführt. Gleichsam verspottet und als Unfug entlarvt. Jetzt denken Sie vielleicht, nicht schon wieder ! Das hätten Sie jetzt schon 1.000 Mal von mir gehört:

  • Dass die Schulmedizin trotz ihrer alljährlichen Milliardenbudgets mit chronischen Erkrankungen so gar nichts anfangen kann …
  • Dass im Pschyrembel bei jeder lebensbedrohenden Krankheit steht: Ursache unbekannt, Heilung unbekannt. (News 20.02.2021)

Was ist diese Schulmedizin doch für ein eigenartiges System ? Nennt sich sogar Wissenschaft. Und wo gibt’s das noch, dass zumeist auch das Gegenteil stimmen kann ? Kurz gesagt, die E-Mail von heute beschreibt eine

REVOLUTION IN DER MEDIZINGESCHICHTE

und beginnt mit den Worten:

Es ist 5 Uhr 15 und ich lese wie jeden Morgen bei einer Tasse schwarzem Kaffee die Strunz News. Die Laufkleidung habe ich schon an, denn um 5 Uhr 30 Uhr geht es dann raus zum Laufen …

Würden Sie dahinter eine „katastrophale Krankheitsgeschichte“ vermuten ? Jahrelanges Leid ? Weiter geht’s:

Nachdem ich vor 9 Jahren die Diagnosen Primär Biliäre Cholangitis und Autoimmunhepatitis bekam – beide unheilbar, hat mich ebenso schlimmer Juckreiz befallen und so sehr erschöpft, dass ich kaum noch mit dem Rad von der Arbeit nach Hause fahren konnte. Die Lebenserwartung betrage noch 15 Jahre … hieß es.

Der Dame hatte man also Mut gemacht. Sehen Sie, das ist Schulmedizin: Gibt’s kein Medikament, dann gibt’s zwar eine Behandlung, AAAber Heilung ??

Heute, sehr verehrter Herr Dr. Strunz, geht es mir wieder sehr gut. Ich bin geradezu glücklich und leistungsfähiger als jemals zuvor !

Unglaublich ! Nun, was hatte die Patientin getan ?

Die Cortison-Tabletten abgesetzt und Immunsuppressiva erst gar nicht eingenommen ! Letztere sind meiner Meinung nach ohnehin der schlimmste Irrtum der Schulmedizin. Die will dadurch das gesamte Immunsystem „abwürgen“, damit die anschließenden Medikamente besser wirken. Einen größeren Fehler kann man bei der Heilung eines Menschen nicht machen. Und das Ganze hat System … Entspricht den Leitlinien !!

Zudem hatte Sie im Internet nachgelesen und sei dabei auf die Strunz News gestoßen. Es folgte eine große Blutanalyse und ein Ausgleich der Nährstoffmängel bis hin zu den Aminosäuren. Und jetzt kommt der Trick ! Sie wissen, Kontrollen sind das A und O (News 26.10.2017). Zitat:

Meinem Arzt kann ich mittlerweile bei jedem Besuch sogar ein paar Blutwerte „abschwatzen“. Der Trick ist ganz einfach: „Herr Doktor, ich nehme dies und jenes HOCHDOSIERT. Können Sie da mal überprüfen, ob das nicht zu viel ist ?“ Zack, das war’s. Nach dem magischen Wort „Überdosierung“ wird natürlich bereitwillig gemessen. Selen, Zink, was auch immer …

Sie haben hier ERNEUT eine REVOLUTION IN DER MEDIZIN mitbekommen. Wie gesagt, da ging es immerhin um 2 unheilbare Krankheiten. Die wurden dank Epigenetik geheilt !! Mich jedenfalls hat diese Zuschrift von A-Z fasziniert.

Zum Nachlesen:

Die nackte Schulmedizin (News 14.03.2020)
Mitleid mit der Schulmedizin (News 20.03.2019)
25 Jahre verzweifelte Schulmedizin (News 01.12.2018)
Das falsche Bild der Schulmedizin (News 21.12.2017)
Woran scheitert Schulmedizin eigentlich ? (News 24.08.2017)
Schulmedizin schnell abschaffen (News 31.07.2017)